Mensch

Portrait von einem oder mehreren Menschen

52 Wege für ein umsichtiges Leben

Schon wieder ein Blog mit Lebenstipps? Auch Dirk Henn will was tun, seinen reduzierten Lebensstil sichtbar machen. "Eigentlich neige ich nicht dazu, Blogs zu schreiben, ganz und gar nicht. Aber jetzt ist es an der Zeit. Also rappel ich mich auf, und mache mich ans gelernte Handwerk :-)" Der Journalist und Familienvater schreibt jede Woche donnerstags etwas auf, was ihn bewegt, was klarmacht, dass wir unsere Gewohnheiten ändern müssen. 

Kongress “Jenseits des Wachstums” in Berlin im Mai 2011

Jenseits des Wachstums?!

Wirtschaftswachstum wird weltweit als universales Rezept gegen ökonomische Probleme jeglicher Art angepriesen. Angesichts des Klimawandels, der Prekarisierung von Arbeit, der Zerstörung der Umwelt, der Umverteilung von den Armen zu den Reichen wird deutlich, dass dieses alte Rezept nicht funktioniert. Attac will gemeinsam mit Bündnispartnern nach neuen Antworten für die drängenden Krisen unsere Zeit suchen – Antworten die jenseits des Wachstumswahns liegen.

Adbusters – the big ideas of 2011 - Die finale Krisenabrechnung mit Kapitalismus, Konsum & Co

 

adbusters_cover.jpg
Ruhig, geradezu unscheinbar liegt es vor mir - das neue Adbuster-Heft.

Während ein junges Mädchen, mit seinen großen Kulleraugen, an mir vorbeischaut, brauen sich im Hintergrund die dunklen Wolken am Himmel über dem Ozean zusammen.

Fleisch bringt's?

Durch den Konsum von verschiedensten Fleischprodukten stellt sich der Mensch an die Spitze der Nahrungskette und ordnet sich somit andere Lebewesen unter und degradiert diese zum seelenlosen Nahrungsmittel. Das Team SuMoCa hat sich Gedanken zu diesem Zustand gemacht und sich in weiterer Folge zu einem Adbuster entschlossen, der auf diesen Missstand aufmerksam macht. Ein Teil des Teams stand netterweise zur Verfügung und beantwortete der Redaktion einige Fragen über die Entstehung und die erhoffte Wirkung dieser Anti-Werbung.

Fleisch birngt's

FPÖ – Uns gehts um die Wiener

Interview mit der sozialengagierten Gestalterin SM

Pinky and the Brain vs. Google - Wer schafft es zuerst, die Weltherrschaft an sich zu reißen?

In dem Adbuster vergleicht der Gestalter Comicfiguren mit der Suchmaschine Google. Bei den Zeichentrickfiguren handelt es sich um Pinky und Brain (Originaltitel: Pinky and the Brain, USA, 1995-1998) zwei sprechende Labormäuse, die jeden Abend aufs Neue versuchen, die Weltherrschaft an sich zu reißen. Durch die stetig wachsende Bedeutung und Einflussnahme, die der Konzern Goole im Internet gewinnt, steigt die Gefahr eines Missbrauchs der Macht immer mehr, weswegen man auch hier davon sprechen kann, dass eine Weltherrschaft angestrebt wird.

 

We protect our world

Ein AdBuster von rodriguez als ironischer Denkanstoss gegen das Vergessen

Neue Leitlinien für 2035: DAS BLATT WENDEN

"Die Anerkennung von Grenzen – natürlichen und sozialen – verändert den Blick auf die Gesellschaft, ihre Werte und Ziele. Das Wachstumsparadigma, das unsere Zeit beherrscht, ist Basis des hohen materiellen Wohlstandes und gleichzeitig Ursache für ökonomische und ökologische Krisen. Was in der Vergangenheit erfolgreich war, wird angesichts der Begrenztheit des Planeten zunehmend kontraproduktiv. Das BLATT ZU WENDEN erfordert

Projekt "Powerdown" mit Keynote von Richard Heinberg

Die durch „Peak Oil“ und Klimawandel bedingten Herausforderungen müssen
mit einem Hinterfragen der unter der Bedingung billiger fossiler Energie
entstandenen Infrastrukturen und Verhaltensweisen einhergehen. Diese
Infrastrukturen umfassen neben der Energieversorgung das Verkehrswesen,
die Siedlungsstruktur, die regionale Verteilung, das Ausmaß der
Güterproduktion und die Landwirtschaft.

Im Projekt „Powerdown“ werden nach vorbereitenden Aktivitäten
(Literatur-Review, Erfassen des Status Quo existierender relevanter
Initiativen in Österreich, Abschätzung der Potenziale erneuerbarer

Do You Still Want To Play?

Child labor in adidas factories drops the prize for customers.  But what is the price for ruining a childhood? Find out about NDE’s thoughts on his AdBuster.

adbuster.jpg

Organtransplantation und Hirntod- eine ethische Auseinandersetzung

Mein behinderter Neffe (damals 15Jahre) erlitt vor ein paar Jahren durch ein „Verschlucken“ einen Atemstillstand. Innerhalb mehrerer Sekunden verlor er sein Bewusstsein und die restlichen funktionierenden Gehirnzellen starben ab. Die Ärzte versetzten Ihn in ein künstliches Koma. Die Diagnose war ziemlich schnell festelegt, dass wenn er das überlebt „schwerbehindert“ sein wird. D.h. ein Hirntot wurde nicht festgestellt. Er konnte nicht mehr selbstständig atmen zu der Zeit. Die Ungewissheit, dass er jemals wieder selbstständig atmen kann stand sehr lange im Raum.

Das Dilemma des Menschen

 

 

Das Dilemma des Menschen besteht darin, dass er zwar weiß, dass er sterblich ist, dass er aber so lebt, als wäre er unsterblich. Er lebt drauflosFriedrich Dürrenmatt.

CSR als Unternehmenszweck am Bsp. Integra

CSR als Unternehmenszweck am Bsp. Integra

 

Was ist Integra?

•          Lat. "integrare" und bedeutet: Ein Ganzes wiederherstellen

•          GmbH der Vereine AFFRA, ARB und DOWAS

•          Arbeitsprojekte für Arbeitslose

•          Ziel: Berufliche Integration von langzeitarbeitslosen Menschen

 

 

Soziale und ökologische Verantwortung einer Gemeinde – proforma oder gelebt?

Wo immer Menschen zusammenleben, muss dieses Zusammenleben durch ein gemeinsames Werteverständnis geregelt werden. Die gilt sowohl für Unternehmen als auch insbesondere für Kommunen.

Aufgabe der Abschlussarbeit „New Business Ethics“ war es, eine Organisation zu portraitieren und dabei aufzuzeigen, wie in dieser Organisation mit sozialer und ökologischer Verantwortung umgegangen wird. Als Beispiel für dieses Portrait wurde die Gemeinde Mäder ausgewählt.

„In den mederen” nennt eine Urkunde aus dem Jahre 1256 jenes Gebiet des Reichshofes Kriessern, welches in etwa die heutige Gemeinde Mäder darstellt.

Inhalt abgleichen