Reduktion

FairVITA

Ein Meta-Netzwerk für Nachhaltigkeitsinitiativen entsteht. Wir stehen vor ähnlichen Herausforderungen: Sichtbarkeit, Mitglieder finden und betreuen, Finanzierung, Kommunikation, Kampagnen und die Zusammenarbeit mit der Politik und anderen Gruppen der Zivilgesellschaft.

FAIRvita Prototyp

Die Kunst des stilvollen Verarmens - Wie man ohne Geld reich wird

CC-by-sa ethify.org & rasos

Alexander von Schönburg, der Autor dieses Buches, wird von einem Tag auf den anderen mit einer völlig neuen Situation konfrontiert: Er verliert seine Arbeitsstelle. Doch anstatt in Depression und Hoffnungslosigkeit zu versinken offenbart sich ihm eine Erkenntnis, die er in dieser Lektüre durch viele, zum Teil amüsanten aber auch zum denken anregenden Anekdoten an seine Leser weitergibt: Man ist reicher wenn man weniger Geld hat. Nicht reicher im eigentlichen Sinne sonder reicher in dem Sinne, dass man menschlich wächst und die Dinge im Leben zu schätzen lernt, die von wirklicher Bedeutung sind. Familie. Freunde. Frohsinn. Ehrlichkeit. Würde.

52 Wege für ein umsichtiges Leben

Schon wieder ein Blog mit Lebenstipps? Auch Dirk Henn will was tun, seinen reduzierten Lebensstil sichtbar machen. "Eigentlich neige ich nicht dazu, Blogs zu schreiben, ganz und gar nicht. Aber jetzt ist es an der Zeit. Also rappel ich mich auf, und mache mich ans gelernte Handwerk :-)" Der Journalist und Familienvater schreibt jede Woche donnerstags etwas auf, was ihn bewegt, was klarmacht, dass wir unsere Gewohnheiten ändern müssen. 

Was ist Reduktion?

Materialsammlung zum Leitthema des Symposiums zur Reduktion.

 

Einfaches Leben (Simple living), auch Freiwillige Einfachheit (Voluntary Simplicity), oder Downshifting genannt, bezeichnet einen Lebensstil, der sich als Alternative zur konsumorientierten Überflussgesellschaft sieht. Seine Anhänger versuchen, durch Konsumverzicht Alltagszwängen entgegenzuwirken und dadurch ein selbstbestimmteres, erfüllteres Leben zu führen.

"Fünfmal so viel Wohlstand aus einer Kilowattstunde“

"Fünfmal so viel Wohlstand aus einer Kilowattstunde“ - "Faktor fünf – Die Formel für nachhaltiges Wachstum“ heißt das neue Buch, das Ernst Ulrich von Weizsäcker mit Karlson Hargroves und Michael Smith geschrieben hat. Es knüpft an das Buch „Faktor vier“ von 1995 an. Die Kernthese: Die weltweite Ressourcenproduktivität lässt sich um mindestens 75 bis 80 Prozent steigern.

Earth Hour am 27.3.

Am 27.März 2010 findet um 20:30 Uhr die weltweite "Licht aus"-Aktion statt. Eine Milliarde Menschen rund um den Globus machen mit. Eine Aktion unterstützt vom WWF. Hier kannst du dich eintragen.

Programm

Donnerstag, 21. Oktober 2010
6. Designsymposium
Reduktionen in Gestaltung, Design und Architektur

16.00 Uhr: Achsen und Axiologie (Roland Alton-Scheidl)

16.15 Uhr: Drei Positionen zur Reduktion

  • Heribert Lenz: Reduktion mit Karikaturen
  • Alexander Rufenach: Betonung in der Gestaltung durch Weglassen
  • Vera Purtscher: Reduktion in Architektur und Design

17 Uhr 30: Pause

18 Uhr: Vortrag von Markus Hanzer
XXL - mehr geht nicht | XXS - weniger geht nicht

18.45 Uhr Ko-Referat Dr. Hubert Matt, FH Vorarlberg
Zum Begriff der intelligenten Reduktion - eine kritische Betrachtung.

Inhalt abgleichen