Fairness

Sich angemessen, ehrlich und respektvoll verhalten und nicht blenden lassen, weder von Menschen, Dingen oder Medien.

The traffic sign campaign

Die "traffic sign campaign" befasst sich mit dem allgegenwertigen Problemen, die von Kraftfahrzeugen verursacht werden und wie sich diese auf die Umwelt/Mitmenschen auswirken. Insbesondere die CO²-Emission stellt ein enormes Problem für uns alle dar. Um einen nachhaltigen Gedanken  in den Köpfen der Menschen zu pflanzen, hat die Kampagne das Hauptaugenmerk auf den Vergleich von Fahrrad und Kraftfahrzeugen gerichtet.

Werbespot Sicherheit beim Autostoppen

Mobilität hat heutzutage einen ganz anderen Stellenwert als früher. Während heute fast jeder ein eigenes Auto besitzt, war dies damals alles andere als Selbstverständlich. Nur sehr wenige konnten sich ein eigenes Auto leisten. Um von A nach B zu kommen musste man andere Wege gehen, man stoppte. In unserer Gesellschaft ist diese Fortbewegungmöglichkeit quasi nicht mehr, oder kaum noch vorhanden. Wir erhielten die Aufgabe einen Beitrag zur Steigerung der Attraktivität des Autostoppens beizusteuern. 

Talente Mobil – Move Together

MOVE TOGETHER 

Berichte von Schülern aus dem Bregenzerwald zeigen auf, dass es große Schwierigkeiten gibt, nach einem Clubbesuch am Wochenende sicher nach Hause zu kommen. Hierzu haben wir versucht eine Lösung zu finden und ausgehen von der Tatsache, dass einige Clubbesucher mit dem Auto unterwegs sind, kam uns die Idee Mitfahrgelegenheiten zu organisieren. Dies sollte möglichst wenig Mittel erfordern, für alle zugänglich und vor allem einfach sein, was uns zu einer analogen Umsetzung brachte. 

In welche Richtung fahre ich?
Wie viele Plätze habe ich noch frei?
Wann fahre ich?

Talentemobil "Nimm doch mal deinen Nachbarn mit"

Wie soll die Mobilität in der heutigen Zeit besser genutzt werden?
Wie kann man Leute dazu bringen Nachbarn oder diejenigen, die in der Nähe wohnen mitzunehmen?

Sie ist fast nicht mehr wegzudenken und deshalb sollte die Mobilität bewusster eingesetzt werden. Ob jemand aus Notwendigkeit oder Bequemlichkeit ein Auto besitzt sollte natürlich unterschieden werden. Die Leute sind es gewohnt überall mobil mit dem Auto hinzufahren, weil es schneller und bequemer ist. Deshalb sollte wenigstens darauf geachtet werden, dass man nicht nur alleine mit dem Auto fährt, sondern auch andere Personen mitnimmt. Vor allem diese, die kein Auto besitzen oder sonstige Einschränkungen haben. 

Gegen Etikettenschwindel bei Lebensmittel

Wussten Sie, dass viele schwarze Oliven im Glas grün eingelegt werden und erst durch Zusatz von E579 oder E585 darin schwarz werden?  Der Spiegel berichtete im Sommer über ein Portal zum Etikettenschwindel. Lebensmittelherrsteller bemühen sich, da nicht auf die Liste zu kommen, jede Woche treffen 70-100 Beschwerden ein.

Klicke auf das Icon fuer ein kurzes Video zur Ethik in der Lebensmittelproduktion.

Die Klimakrieger

In einem aufsehenerregenden dreiseitigen Dossier „Die Klimakrieger“ hat die Wochenzeitung DIE ZEIT in ihrer Ausgabe vom 22.11.2012 nachgewiesen,  wie die US-amerikanische Erdölindustrie – z.B. exxon – eine Kampagne der Leugner des menschengemachten Klimawandels steuert und finanziert. Es werden Namen von Personen und Unternehmen genannt, die die Klima-Leugner mit einer dreistelligen Millionen US$ Summe finanzieren. Auch seien speziell für diese Kampagne Institutionen gegründet worden, wie z.B. das „institute for a better tomorrow“.

Denk mit!

 

Wir können uns sehr glücklich schätzen, das wir in einer Gesellschaft leben in der die Grundbedürfnisse geschützt sind und man für Geld alles bekommt was das Herz begehrt. Leider geht uns mit dem ansteigenden Angebot das Verantwortungsbewusstsein verloren. Information ist die beste Möglichkeit diesen Trend zu ändern, bleibt nicht sitzen!! Bewegt euch!! Denkt mit!! Ich möchte mit meiner Aktion die Aufmerksamkeit auf Ungerechtigkeiten lenken und in der Zeit des Mobile Phone Booms das Gerät nicht nur zum Spielen und telefonieren, sondern gleich für meine Kampagne nutzen. 

Der Rohstoff Huhn - eine Kampagne gegen die Massenhühnerhaltung

Mehr als 462 Millionen Masthühner und 55 Millionen Legehühner werden jährlich in Deutschland und Österreich geschlachtet, um den Fleischkonsum im deutschsprachigen Raum zu decken. Der Großteil der Tiere wird zu Zehntausenden zusammengepfercht in Nordreihn Westfahlens Hühnermastanlagen herangezüchtet und nach einer Lebenszeit von 28 Tagen zu verschiedenen Geflügelfleischsorten weiterverarbeitet. Trotz häufiger Missachtung des deutschen und österreichischen Tierschutzgesetzes und Skandalen, wie dem Dioxinskandal 2010, bei dem der giftige Wirkstoff Dioxin in unzähligen Eiern gefunden wurde, wird die oftmals nicht artgerechte Haltung der Hühner vom Großteil der Bevölkerung und der Politik toleriert.

Geld blendet...

Studie bestätigt gängiges Vorurteil: "Wer zuviel hat, wird rücksichtslos"

Arme Kinder - teure Autos

Psychologen der kalifornischen Universität Berkeley stellten durch zwei Experimente interessante Fakten fest. Sie hatten sich die Frage gestellt, ob sich eher Menschen aus weniger wohlhabenden Schichten oder eher reichere Menschen rücksichtsvoll benehmen. Antworten darauf fanden sie mit teilnehmenden Beobachtungen.  Es erschien im Fachmagazin PNAS (Proceedings of the National Academy of Sciences) ein Artikel über diese Studie.

 

Der Ökosomie-Effekt

Wie Marken und Kommunikation widerstandsfähiger werden

Nachhaltig kommunizieren, effektiv in Szene setzen und Konsumenten erreichen. Ökologie, Soziales und Ökonomie spielen in der heutigen Gesellschaft eine große Rolle, die es gilt von Unternehmen aufzugreifen und auszuleben.

„Uns gehört die Welt! Macht und Machenschaften der Multis“

 

Uns gehört die Welt! 
Macht und Machenschaften der Multis

Sachbuch von Klaus Werner Lobo
Erschienen im Carl Hanser Verlag München 2008

 

Eine erschütternde Lektüre über die weltweiten Missstände, die durch die Profitgier Einzelner entstehen und durch die Verantwortungslosigkeit vieler unterstützt werden. 

Vera&Kerem1

Album: 
Foto: 

Der OCCCU Rettungsschirm ist da

Occupy Currency antwortet auf die Schulden- und Wachstumskrise mit einem innovativen Tauschmittel

Inhalt abgleichen