Der "Radsack" - Die Message an Autofahrer

Der “Radsack” ist eine Kampagne, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Autofahrer auf Ihre CO2 Ausstoße aufmerksam zu machen und gleichzeitig dem Fahrradfahrer eine praktische Tragehilfe bietet. Der Radsack ist eine kurze und witzige Botschaft an den Autofahrer um nachhaltiger zu leben.
 
Mit 0 CO2 zum einkaufen und wieviel verbreitest du?
In Vorarlberg gibt es viele Möglichkeiten das Auto stehen zu lassen. Das öffentliche Verkehrsnetz ist gut ausgebaut. Landbusse, Stadtbusse und Züge verkehren quer durchs Land. Für Kurzstrecken gibt es viele schöne Fahrradwege die es ermöglichen auch ohne Auto Einkäufe zu erledigen und so den CO2 Austoß zu vermeiden. Denn - unser Vorsatz klimabewusst einzukaufen vernichten wir gleich wieder wenn wir den Einkauf mit dem Auto nach Hause fahren. Womöglich haben wir keine Tragehilfe zur Hand und nehmen gerneden gratis Plastiksack entgegen.
 
Aus diesem Anlass haben wir Linda Latzelberger und Sabina Loacker im Rahmen einer Lehrveranstaltung an der FHV Dornbirn den “Radsack” ins Leben gerufen. Eine praktische Einkaufshilfe die zusätzlich auf Sichthöhe des Autofahrers - nämlich direkt auf den Rücken der Fahrradfahrern mit kurzen, knappen Nachrichten den Autofahrer zum Denken anregen. Der Schwerpunkt liegt dabei aufdem CO2 Austoß.
 
Da mit dem bekannten “Finger auf die Autofahrer zeigen” nicht viel erreicht wird schafft es der "Radsack" durch witzige Sprüche und modische Aspekte Aufmerksamkeit zu erzielen. Dies wird mittels Sprüchen wie “Frischluftkurier” “My ride is better than yours” übermittelt.
Unser Ziel war es zudem eine Message zu kreieren die Nachhaltig ist. Der "Radsack" kann ganz einfach mit recycelten Materialien nachgemacht werden. So ist auch das Werbemittel selbst ethisch vertretbar.
Eine DIY Anleitung bietet jedem Einzelnen die Möglichkeit den Autofahrern eine Message zu vermitteln. Dazu wird jediglich ein Stoff (kann auch ein altes T-Shirt oder Bettlaken sein) Nadel, Faden und etwas Textilfarbe benötigt.
 
Wir haben es uns zum Anliegen gemacht bewusst drauf zu achten, wann das Auto benutzt wird. Kürzere Strecken werden wir mit dem Fahrrad oder auch zu Fuß zurückgelegen. Wir sind verantwortlich für unsere Zukunft am besten fangen wir gleich damit an.
AnhangGröße
diyanleitung_radsack.pdf360.24 KB
Noch keine Bewertungen vorhanden

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.