Ethify Workshop beim Kongress der Gemeinwohlökonomie

CC-by-sa ethify.org & rasos

Die Idee der Gemeinwohlökonomie erfasst immer mehr Länder, ein erster Bankenverband in Deutschland ist in fortgeschrittenen Anbahnungsgesprächen, selbst eine Gemeinwohlbilanz zu erstellen.

2014 fand der GWÖ-Kongress vom 1.-4- Mai 2014 in Graz statt. In einem Workshop zur "Wertedebatte" gab es eine intensive Auseinandersetzung zu Anwendungsbereichen und Werten an sich. Zwei Stränge aus der Diskussion: Wer den Selbstwert hebt, wird auch andere und die Umgebung schätzen. Anerkennung zu geben und anzunehmen sei ein Schlüssel zu einem wertschätzenden Umgang.

Die TeilnehmerInnen waren sich einige, dass eine Debatte zu Werten wichtig sei und mediale Projekte wie Ethify Yourself einen Beitrag leisten können, damit sich Leute mit Werten auseinandersetzen. Nur wenn wir klarere Vorstellungen von gemeinsamen Werten haben, wird das Zusammenleben gut funktionieren.

Eine Kooperation zwischen Ethify Yourself und der Wertstatt in Graz, welche sich mit Werten in der Arbeitswelt auseinandersetzt, ist geplant.

In einem weiteren Workshop unter der Anleitung von Ilse Lang wurde diskutiert wie GWÖ-orientierte Unternehmen besser vernetzt werden könnten. Ein Online Marktplatz würde wohl kaum gepflegt sein, für eine Messe sind wir zu wenige und zu verteilt und eine eigene Währung würde andere Regionalwährungsinitiativen kannibalisieren. Ein weiterer Ansatz wäre ein Punktesystem a la Flugmeilen oder Rabattmarken, welches jedes GWÖ Unternehmen für Leistungen hergibt und von Kunden oder Partnerunternehmen eingelöst werden kann. Die Herausforderung dabei: was kann eingelöst werden und und wie finanziert sich so ein System? Hierzu bedarf es noch vieler weiterer Gespräche und Vergleiche mit Incentive Systemen.
 

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4 (2 Bewertungen)

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.