Gsiberger Kuche, App-Konzept für die Förderung regionaler Produkte und deren Hersteller

CC-by-sa ethify.org & probieramol
CC-by-sa ethify.org & probieramol
CC-by-sa ethify.org & probieramol

Gsiberger Kuche (App)

 

Fach: Medienethik

Thema: Probier amol

Team: Defner Leonard

Liesinger Simon

 

Konzept:

Um den Verkauf regionaler Produkte zu fördern, konzipieren wir eine Rezepte App. Die Grundfunktion dieser App ist es dem User ausschließlich regionale Rezepte vorzustellen. Damit die Hersteller verschiedener Nahrungsmittel profitieren können sie ihre Produkte in die Datenbank einspeisen. Somit kann der User unter den Zutaten des Rezeptes sofort erkennen welche Produkte er wo bekommt. Die Hersteller werden nur genannt wenn die Daten ihrer Produkte vollständig nachvollziehbar in der Datenbank ausgefüllt sind. Die Auflistung der Hersteller erfolgt nach der Entfernung zum Standort des Users. So werden die drei Hersteller, die dem User am nächsten sind, gelistet. Es gibt aber auch die Möglichkeit alle Hersteller eines Produktes anzusehen.

 

Zielgruppe: 

In Vorarlberg lebende Personen, die Interesse daran haben vorwiegend mit regionalen Produkten zu kochen aber keine Zeit haben zu recherchieren wo es welches regionale Produkt zu kaufen gibt.

Die Hauptzielgruppe sind Personen ab 20 Jahre, da man ab diesem Alter ein Bewusstsein für Regionalität und biologische Produkte entwickelt.

 

Ziel:

Vorteile für die Erzeuger: 

Die Erzeuger können mit Hilfe dieser App kostenlose Werbung für ihre Produkte machen. Sie müssen lediglich die Benötigten Daten eingeben und schon erscheint ihre Produkt als Vorschlag bei den Zutaten.

 

Benötigte Daten vom Erzeuger:

Herkunft des Produkts

Menge

Standort des Geschäftslokals

Zusatzstoffe

Haltung(bei tierischen Produkten)

 

Aufbau der App:

1. Ebene: Hier wird das Logo/Name der App eingeblendet. Diese bleibt mindestens 2 Sekunden bevor sie automatisch auf die nächste Seite weiterleitet. Maximal aber solang bis alle Daten geladen sind.

 

2. Ebene: Hier können alle Filter eingestellt werden. Bsp.: will man Vegetarisches, will man nur Vorspeisen, will man nur Nachspeisen etc. anzeigen lassen.

Der User hat weiters die Möglichkeit die Zubereitungszeit festzulegen.

 

3. Ebene: Wird die App zum ersten mal geöffnet kommt diese Seite, welche erklärt, dass die Navigation zwischen den verschiedenen Rezepten (die durch Zufall gereiht sind), durch Swipe-Bewegungen funktioniert. 

 

4. Ebene: Hier kommt man zum ersten Rezeptvorschlag, das laut der eingestellten Filter mit einem Zufallsprinzip aus unserer Rezept-Datenbank ausgesucht wird.

Streicht man von rechts nach links über das Display kommt man zum nächsten Rezept. Streicht man in die entgegengesetzte Richtung kommt man zum vorigen Rezept.

Im oberen Bereich ist eine Voransicht der Speise. Ebenfalls steht der Name der Speise dabei.

Die Fotos und Rezepte werden von den Usern zur Verfügung gestellt. (Vorschaubild für Konzept, Quelle:  http://www.196flavors.com/2013/08/27/liechtenstein-kasknopfle/ Zugriff am: 11.01.2014). 

 

In der unteren hälfte sind 3 weiterführende Menüpunkte:

-„was kut ine?“ (Zutaten)

-„wie mach i’s?“ (Zubereitung)

-„was sägan d’Lüt?“ (Kommentare)

 

„was kut ine?“

Hier werden die benötigten Zutaten aufgelistet, sobald für eine Zutat regionale Produkte in der Datenbank vorhanden ist, werden die drei dem User am nächst gelegenen Erzeuger angezeigt.

Der Erzeuger kann ausgewählt werden um nähere Informationen über sein Produkt und den Betrieb zu erhalten. Weiteres wird der Standort mit der auf dem Gerät installierten Navigationsapp angezeigt.

„wie mach i’s?“

Hier befindet sich die Zubereitung des Rezeptes.

„was sägan d’Lüt?“

Hier hat der User die Möglichkeit Kommentare anderer User zu lesen, welche von der Onlineplattform aus gepostet werden.

 

Rezepte:

Rezepte können von den Usern auf der dazugehörigen Website eingespeist werden.

 

Beispiele für regionale Rezepte in unserer App

Käsknöpfle, Riebl, Öpflküachle, Flädlesuppa, Krutspätzle, Sure Grumpara, Hafaloab, Lumpasalot, Funkaküachle,… 

 

Navigation:

Mit einer „Swipe-Bewegung“ kann der User zwischen den verschiedenen Rezepten wechseln.

Weitere Navigation bieten die Hardware-Buttons des Smartphones um eine Ebene zurück zu kommen. Durch 3 Sekunden langes drücken des „Zurück-Hardware-Button“, Wird die App geschlossen.

 

Quelle von Sujetbild:

http://bilder.4ever.eu/menschen/tourist-162260

Noch keine Bewertungen vorhanden

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.