7 Tage ohne Fleisch- leben als Vegetarier

CC-by-sa ethify.org & living

Immer mehr Menschen haben immer weniger Lust auf fleischliche Genüsse. Das hat viele Gründe. Die meisten Vegetarier haben sich aus ethischen oder gesundheitlichen Motiven dazu entschlossen, auf Fleisch zu verzichten. Was bedeutet es „fleischlos“ zu  leben? Welchen Einfluss nimmt dabei der Fleischkonsum auf den Alltag? Genau diesen Fragen und noch mehr möchte ich mich stellen mit meinem Selbstversuch eine Woche lang komplett auf Fleisch zu verzichten.

Wichtig zu erwähnen ist, dass ich mir bereits vor diesem Selbstversuch überlegt habe meine Essgewohnheiten zu ändern und meine Ernährung umzustellen. Angeregt wurde der Gedanke vegetarisch zu leben, von Freunden und Bekannten die bereits vegetarisch leben oder erst auf eine fleischlose Ernährung umgestellt haben. Es wird interessant sein zu erfahren welche Veränderungen dieser neue Lebensstil mit sich bringt. Auch schwebt mir der Gedanke im Kopf, dass ich mir bei eventuellem Erfolg dieses Selbstversuches gut vorstellen kann, den vegetarischen Lebensstil weiterzuführen.

Der Versuch

Ich habe mich dazu entschieden über die weihnachtlichen Feiertage inklusive Silvester mein Versuch durchzuführen. Dies macht das ganze Projekt noch ein wenig spannender, da ich oft nicht selber entscheiden kann was ich esse.
Da wir Weihnachten immer bei meinen Eltern verbringen, klinkte ich mich in die Essensplanung mit ein. Ich konnte zwar das zubereiten von einem Fleischgericht nicht verhindern, jedoch gelang es mir, meine Eltern dazu zu überreden, etwas zu kochen was auch dem neugewordenen Vegetarier in der Familie schmeckte. So gab es Tomatensuppe, traditionelle Spätzle mit Sauce, Ratatouille und Salat. Ich stellte fest überrascht fest, dass mir das Fleisch an diesem Abend überhaupt nicht fehlte.

Die nachfolgenden Tage war es überhaupt kein Problem auf Fleisch zu verzichten. Da ich selbst einkaufte und auch selbst kochte. Es fiel mir wirklich leicht und ich kann nicht behaupten, dass es an den Tagen nach Weihnachten ein einschneidendes Erlebnis bezüglich meiner umgestellten Ernährung gab. Fleisch fehlte mir auch nicht wirklich.

Ein bisschen schwieriger gestaltete sich der letzte Abend meines Selbstversuchs. Die Silvesternacht verbrachte ich mit Freunden. Der Plan war es, etwas zu kochen und dann gemeinsam den Abend zu geniessen. Auch hier war ich wieder in dieser Situation, in welcher ich nicht selbst über das entscheiden konnte, was gekocht wird. Ich habe jedoch meine Freunde über mein Projekt aufgeklärt und nach der anfänglichen Skepsis wurde das auch akzeptiert. Hierzu ist zu sagen, dass das Menü nicht so ausgeglichen war wie an Weihnachten. Der letzte Tag meines Versuchs war damit auch gleich einer der Tage, an dem mir der Fleischverzicht besonders schwer fiel. Nichtsdestotrotz habe ich durchgehalten und konnte am ersten Tag im Neuen Jahr das Projekt erfolgreich Abschliessen.


Fazit kurz und knapp
Diese Woche war sehr lehrreich und macht mir bewusst, dass es auch ohne Fleisch geht. Es gibt immer mal wieder kleinere Hürden, doch wenn man überzeugt ist vom vegetarischen Lebensstil sollte das kein Problem sein. Vegetarier bin ich dennoch nicht geworden. Den Fleischkonsum habe ich jedoch erheblich reduziert. Diese kurze Zeit hat mich gelehrt, wieder viel bewusster zu Essen. Für mich persönlich war dieser Selbstversuch ein voller Erfolg.

Oliver S.

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4 (3 Bewertungen)

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.