Whistleblowing

Whistleblowing

Erlärt am Beispiel Doping während der Tour de France 2007:

  • Bert Dietz fuhr von 1994-98 für das Team Telekom
  • im Fernsehmagazin Beckmann (ARD) deckte er systematisches Doping durch Teamärzte auf
  • er war der erster Fahrer der die Fuentes Affäre aufdeckte
  • seinem Geständniss folgten viele Betreuer und andere Fahrer
  • Folgen: ARD und ZDF steigen aus der Tourübertragung aus - ebenso Sponsoren wie (Gerolsteiner, T-Mobile, Henninger Turm)

Handelt es sich bei diesen Menschen um Aufklärer, Selbstdarsteller, Nestbeschmutzung oder gar moralische Helden?

Definition Whistleblowing:

Alarm schlagen … außerhalb des normalen Dienstweges unzulässige Vorgänge im Unternehmen (nicht legitim oder legal) bekannt machen

  • Interes Whistleblowing (Mitarbeiter überspringt z.B Vorgesetzten der sich nicht korrekt verhält)
  • Externes Whistleblowing (Medien)

 

Nicht Wistleblowing

  • Intrige, Wichtigtuerei, Klatsch, Rufmord
  • Investigativer Journalisimus (aufdecken von Tatsachen die wichtig für das öffentliche Interesse sind)
  • Wissenschaftlicher Dissens
  • Aussage vor Gericht

Argumente pro Whistleblowing

  • Fair Play
  • Systematisches Doping aufdecken
  • Gesundheitsschädigung der Sportler aufdecken
  • Vorbildfunktion des Sports
  • Gewissen entlasten
  • Schlimmere persönliche Nachteile vermeiden

Argumente kontra Whistleblowing

  • Persönliche Nachteile
  • Illoyalität
  • Schädigung Radsport

 

Dilemmata

Einerseits lebt ein Radsportteam vom Erfolg (Sponsoren etc) der Fahrer andererseits wünschen sich die Radställe auch Doping Kontrollen und einen sauberen Sport. 

Die Verbände setzten viele Schritte/Intitiativen/Kooperationen um gegen Doping vorzugehen. Allerdings hat ein Radstall etwas davon wenn seine Fahrer besser sind als die Konkurrenz. Sobald also einzelne ausscheren funktioniert das System nicht mehr -> Vertuschen von Skandalen/Beschwerden/positiven Kontrollen etc. durch Rennstall und Sponsoren.

Ein weiterer Grund ist sicher auch Anreizstruktur des Gefangenendilemmas.

Der Whistleblower selber steht auch vor einem Dillema. Schlussendlich muss er die Pros und Kontras abwiegen/gewichten und für sich entscheiden wie er schließlich handelt. Dies hängt auch sehr stark von der jeweiligen Persönlichkeiten und dessen Charakter ab.

Mögliche Entscheidungstypen:

  • Werteethiker (persönliche Vor- und Nachteile)
  • Pflichtethiker (Prinzipien Fair Play)
  • Tugendethiker (Charaktereigenschaften)

Mehr dazu bei Clausen Andrea (2009): Grundwissen Unternehmensethik - ein Arbeitsbuch. A. Franke.Tübingen S. 113 ff.

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.