Add new comment

Kinderarbeit – Ein ethisches Dilemma!

In einer Welt in der so gewaltige Unterschiede im Wohlstand herschen, da wird es auch immer Kinderarbeit geben. Wie kann Kinderarbeit abgeschafft und dies nachhaltig gesichert werden?

 

Zunächst muss ich sagen das Kinderarbeit in meinen Augen etwas unmenschliches ist, aber man sollte trotzdem versuchen diese Situation aus den Blickwinkel der Betroffen zu beleuchten. Wir im „Westen“ setzen uns sehr gerne für die Abschaffung der Kinderarbeit ein in dem wir Parteien oder Organisationen unterstützen, die sich das groß auf die Fahnen geschrieben haben. Betrachtet man die Optionen die solche Kinder in der „3.Welt“ haben, dann sind dies Arbeiten, Prostitution, Verhungern oder kriminelle Handlungen. Von diesen Optionen ist sicherlich das Arbeiten noch die beste Lösung.

Solange eine Gesellschaft nicht in der Lage ist, ohne Kinderarbeit das Wohlergehen von Kindern und Familien zu sichern, ist die Kinderarbeit eine zweitbeste Lösung, weil die beste aus ökonomischen Gründen nicht erreicht werden kann. Oft wird versucht in dieser Situation zumindest eine Verbindung von Kinderarbeit und Schulausbildung zu ermöglichen. Industriestaaten versuchen mit den betroffenen Länder eine Kinderschutzbestimmung aufzubauen, die es den Kinder ermöglicht zumindest halbtags die Schule zu besuchen. Auch wird geglaubt, dass das Importverbot von Produkte die aus Kinderhänden stammen die Kinderarbeit reduziert, das bringt diese Kinder aber nur in eine noch größere Not, wie Verhungern oder kriminelle Handlungen. Denn wenn keine internationalen Käufer auftreten, dann fallen diese Kinder in die Hände von nationalen Käufer, die wesentlich schlechtere Löhne zahlen. Auch der Versuch von Industriestaaten Produkte von Kinder zu kennzeichnen, um ihnen zu helfen, stellt sich oft als ein Bumerang heraus. Denn unter den Deckmantel der Hilfe für Kinder nutzen unseriöse Hilfsorganisationen ethisch verantwortungsvolle Menschen aus, um ihre Profite zu erhöhen auf Kosten der Kinder in ärmeren Ländern.

Gerade die extreme Not bringt diese Kinder zur Kinderarbeit und unsere vermeintliche Hilfe bringt sie dann in eine noch größere Not. Wenn sich verantwortungsvolle Menschen wirklich Sorgen machen um diese Kinder, dann sollten Schulen gebaut, Lehrer bezahlt werden und durch Schulspeisung und Unterstützung der Kinder die Notwendigkeit von Kinderarbeit abgebaut werden.

Tags: 

Plain text

  • No HTML tags allowed.
  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Lines and paragraphs break automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.