Welcome to ethify.org

How can we measure wealth? Which values are relevant today? How can we reach balance in private and job life? Do we need a new currency system? How can we better co-operate?

Ethify Yourself is a community promoting an ethical lifestyle and good working conditions.  Nine values are being proposed. The portal offers a number of book reviews, AdBusters and film recommendations for applied and business ethic topics.

Read the book, browse the blogs or have a look at the gallery. Your personal journal gets you further. Want to start your blog, play a game or upload pictures? Login here to get started.

Ethify Value Set

Dive into the mixed language experience and use the switches and translation support on the left.

Read some dilemma postings (which you can post with the Ethify App) and the latest blog entries below.

Fridays for Future

CC-by-sa ethify.org & rasos

Auch Schüler*innen können nicht plötzlich ausbrechen aus dem System. Aber sie spüren, dass wir mit unserem Wachstumswahn bald mit voller Geschwindigkeit an die Wand fahren. Und zwar nicht nur das Klima, auch die Psyche, das sehen sie bei ihren Eltern, die immer öfter in den Burnout rutschen.

Der Ausweg ist rasch skizziert: weniger herumjetten und fahren, mit dem zufrieden sein was man hat, weniger Fleisch essen, mehr Zeit mit Nachbarn und Freunden verbringen, reparieren statt wegwerfen.

Wie viel ist eine Tonne CO2?

CC-by-sa ethify.org & rasos

Um das 2 Grad Ziel zu erreichen sollen wir im Jahr nicht mehr als 1 Tonne CO2 verbrauchen. Um eine Vorstellung zu bekommen, wie viel das ist hier einige Zahlen und Vergleiche.

Das Volumen einer Tonne CO2 beträgt ca. 500 m3. Unser Jahreskontingent entspricht etwa dem Volumen eines Einfamilienhauses (Würfel mit 8m Kantenlänge).

An einem Tag stehen uns etwa 1,5 m3 zu. Das ist etwa das Volumen eines großen Geschirrkastens.

Wer es nachrechnen will: 1 Mol ist die gebräuchliche Mengeneinheit von Atomen und Molekülen. Bei Gasen hat ein Mol ein Volumen von 22,4 Litern. Entsprechend der atomaren Masse von Sauerstoff von 16 Gramm je Mol und Kohlenstoff von 12 Gramm je Mol, wiegt ein Mol CO2, also 22,4 Liter, 44 Gramm.

Die Sustainably Development Goals

CC-by-sa ethify.org & rasos

Als Nachfolger der Millennium Development Goals (MDGs) haben im Jahr 2015 die Vereinten Nationen im Rahmen der Agenda 2030 die Sustainable Development Goals (SDGs) verabschiedet. Die SDGs stehen ganz im Zeichen einer Transformation zu einer globalen, nachhaltigen Entwicklung für People, Planet, Prosperity, Peace and Partnership bis zum Jahr 2030.

An Edible History of Humanity

CC-by-sa ethify.org & human

Die Entwicklung der Nahrungsmittel hat Einfluss auf soziale und politische Veränderungen in der Geschichte der Menschheit. Der britische Autor Tom Standage fasste diese in seinem Buch "An Edible History of Humanity" zusammen.

Neugestaltung Queerbeet Logo

CC-by-sa ethify.org & human
CC-by-sa ethify.org & human

Das Queerbeet gibt es seit dem Frühjahr 2017 auf dem Campus der Fachhochschule Vorarlberg. Gegründet von dem Masterstudiengang der InterMedia in der Lehrveranstaltung der Humanökologie bei Dr. Roland Alton-Scheidl. Im diesen Sommersemester haben wir von vom Studiengang IMM17 die Bepflanzung, Pflege und alles was dazugehört übernommen und unseren Beitrag auf verschiedene Weisen eingebracht. Einer der Punkte denn wir bearbeitet haben ist die Neugestaltung des bestehenden Logos des Queerbeets. Unsere Vorgehensweise war so, dass wir uns zuerst auf die Schrift, die wir überall verwenden wollen geeinigt hatten. Es ist die Ubuntu Font geworden.

Zukunft pflanzen – Bio für 9 Milliarden

CC-by-sa ethify.org & rasos
CC-by-sa ethify.org & rasos

In dieser arte-Dokumentation zeigt Marie-Monique Robin, dass die gesamte Weltbevölkerung ohne Pestizide ernährt werden kann. Denn ökologische Landwirtschaft, die umweltgerecht und ressourcenschonend verfährt, ist auch ertragreicher als die industrielle Produktion von Nahrungsmitteln.

Voraussetzung dafür ist allerdings auch, dass den Bauern - und nicht nur den Großproduzenten unter ihnen - wieder eine Schlüsselrolle zukommt. Die Filmemacherin lässt Agrarökonomen, Wirtschaftswissenschaftler und Vertreter internationaler Hilfsorganisationen zu Wort kommen, die sie bei ihren umfangreichen Recherchen auf vier Kontinenten befragt hat.

 

How much coffee do we need to wake up?

CC-by-sa ethify.org & rasos

Mehrwegbecher und Pfandsysteme als echte Alternative für Einwegbecher

In Deutschland landet 320.000 Mal pro Stunde ein Becher im Müll (vgl. „Bundesregierung | Artikel | Mehrwegbecher attraktiver machen“ o. J.). Aber muss das sein? Mehrwegbecher und Pfandsysteme bieten echte Alternativen – stylisch, praktisch und nachhaltig.

100 Punkte Tag für Tag - Buchvorstellung

CC-by-sa ethify.org & rasos
CC-by-sa ethify.org & rasos

Wie können wir unseren Alltag nachhaltig gestalten?

Der Autor und Wiener Journalist Thomas Weber gibt in seinem Buch "100 Punkte Tag für Tag", dem Folgeband von "Ein guter Tag hat 100 Punkte",viele humorvolle Antworten darauf und stellt im Buch  hilfreiche Alltags-Tipps für ein nachhaltigeres Leben vor.

Genug von John Naish

„Wer weiß, dass er genug hat, ist reich.“ (Tao Te King wurde von John Naish im Buch „Genug“  auf s. 9 zitiert)

Future by Design - Jacque Fresco

CC-by-sa ethify.org & human
CC-by-sa ethify.org & human
CC-by-sa ethify.org & human

Blogbeitrag in der Lehrveranstaltung Humanökologie,
an der Fachhochschule Vorarlberg

Autorin: Nadja Reifer / Intermedia Master, Sommersemester 2018
__________

Im Dokumentationsfilm „Future by Design“ gibt der autodidaktische Sozial-Architekt, Industriedesigner sowie Erfinder Jacque Fresco einen Einblick ins Design einer zukünftigen Gesellschaft. Die dargebotenen Szenarien bzw. Welten weisen dabei eine für ihn ideale soziale Struktur auf, welche es ermöglicht den technologischen Fortschritt unabhängig ihrer Rentabilität voranzutreiben, um somit mehr Ressourcen für die Gesellschaft zur Verfügung stellen zu können.

„Neben uns die Sintflut“ von Stephan Lessenich

Stephan Lessenich „Neben uns die Sintflut“

 

Externalisierungsbegriff (man könnte auch Auslagerung sagen), zwei Dimensionen:

  1. Anderswo werden materielle Voraussetzungen erbracht für unsere „normalisierte“ Lebensführung.
  2. Externalisierung im engeren Sinn: Die Kosten der hiesigen Leben werden ausgelagert, fallen wo anders an, nämlich in Form von schlechter Arbeit die hier nicht mehr geleistet wird. „Drecksarbeit wird ausgelagert“. Auch Umweltschäden werden ausgelagert.

 

Beispiele Externalisierung:
 

Naom Chomsky, Reqquiem for the American Dream

"Requiem of the American Dream", eine Dokumentation welche derzeit auf Netflix gestreamt werden kann, behandelt die Inhalte des gleichnamigen Buchs vom Autor Naom Chomsky. Dieser spricht darin über die "10 Grundsätze der Konzentration von Reichtum und Macht". Die Dokumentation zeigt Chomsky in einer Interviewsituation. Während er spricht werden seine Thesen durch ästhetisch anspruchsvolle Slow Motion Aufnahmen, als auch durch Motion Graphics welche die Prinzipien auf grafischer Ebene erläutern, unterstützt. Naom Chomsky gilt als einer der einflussreichsten Intellektuellen der heutigen Zeit, welcher sich schon seit Langem mit der Verteilung von Macht und Geld beschäftigt. Er galt als einer der größten Kritiker des Vietnam Krieges.

Wasser ist kein Menschenrecht!

CC-by-sa ethify.org & human
CC-by-sa ethify.org & human

Blogbeitrag im Zuge der Vorlesung Humanökologie (Autorin: Elisabeth Summer)


Wenn ich nicht arbeite, dann reise ich… und am liebsten nach Asien! :)

Mal für dreieinhalb Wochen im Vietnam, über einen Monat in Myanmar oder auch nur kurz für 2 Wochen in Nepal oder Thailand, durfte ich die schönen Flecken der Erde entdecken. Es gab nicht vieles das ich bei meinen Reisen vermisste…
…in ruhigen Zeiten meine Familie
…bei spannenden Erlebnissen meine Freunde
…in unruhigen Nächten mein eigenes Bett

Doch eines habe ich IMMER vermisst..
…das gute Fraxner* Bergwasser aus der Leitung :)

Dirty SEO clickworkers

CC-by-sa ethify.org & rasos

We often get e-mails to promote others, sometimes they even offer a payment. Is this an ethical behaviour in media communication? Here is my short answer I gave to somebody working for Connex Digital Marketing:

 

John,

you are asking to promote your article.
You should be saying, that you are paid by others.
This is not an ethical behaviour, which I would expect for a masters in communications platform, that you want us to promote.

No, we will not link your article. I will rather warn others about dubios marketing practices of https://connexdigitalmarketing.com/ on social media.

Regards,
Roland

Green Filmmaking - Ein Plädoyer für nachhaltige Filmproduktionen

CC-by-sa ethify.org & flaneuse

Dieser Eintrag entstand im Zuge der LV Humanökologie geleitet von FH Dozent: DI Dr. Roland Alton
Autorin: Katharina Koutnik // Intermedia Master, Sommersemester 2017


Der Kurzfilm bietet vielen Studenten der Mediengestaltung sowie generell allen Filmschaffenden die Möglichkeit erste Fußspuren in der Filmbranche zu hinterlassen aber welche (ökologischen) Fußspuren hinterlässt die Produktion eines Filmes in unserer Welt? Welche Maßnahmen kann man setzen um nicht nur vor der Kamera, sondern auch dahinter für einen nachhaltigeren Umgang mit unseren Ressourcen einzustehen und wo liegen die größten CO2-Einsparungspotentiale?

Syndicate content