Ethisches Handeln verstehen und erleben

Wie lässt sich Zufriedenheit messen? Welche Werte sind uns wichtig? Sollen beide Eltern voll arbeiten? Was kann Regionalgeld leisten? Geht Kooperation statt Konkurrenz in der Wirtschaft? Fair Cloud statt Google Drive?

Lies im Buch, die Rezepte oder schau in die Galerie. Dein Journal bringt dich weiter.
Buch ergänzen, selber bloggen oder Dilemma-Bilder uploaden? Einfach anmelden.

Richtig trennen?

Soll man Wurstverpackungen vorher waschen oder nicht?

Ethisches Dilemma

Das habe ich heute erlebt

The Fukuchima Lie

CC-by-sa ethify.org & literature

The Fukushima Lie

Whenever we think about “media”, or words such as “government” and “Conglomerate” occur to us together. And whenever we think about an accident, media always play an important role. In Japan in 2011, there was a serious explosion of nuclear facility resulted from a tsunami. The tsunami heated an entire area of the Hukushima region and it made it a ground zero.

Blackfish

CC-by-sa ethify.org & literature

The documentary Blackfish covers the life of Tilikum, an orca whale held by SeaWorld. This documentary brings to question the ethics of holding animals in captivity, and the ethics of the corporation in charge.
SeaWorld captured Tilikum from the wild when he was a baby, took him from his mother, and has held him at their location in Orlando for much of his life. He has killed three trainers, and is now segregated from whales and humans alike for most of his life.

A Place at the Table: Moral conflicts surrounding hunger in America

CC-by-sa ethify.org & literature

A Place at the Table is a documentary that follows the lives of several Americans as they struggle with food insecurity. The topic of hunger in the United States has been lingering since the late 1950s. However, the amount of people who go hungry or who have food insecurity (i.e. do not know where their next meal will come from) has drastically risen each year, mostly affecting children, single parents, and the elderly. In 2012, 50 million Americans were food insecure.

Tao Jie- Ein einfaches Leben

CC-by-sa ethify.org & literature

Tao Jie - Ein einfaches Leben

Tao Jie (Originaltitel Tau ze) ist eine Tragikomödie welche 2011 unter der Regie von Ann Hui und nach Drehbuch von Susan Chan und Roger Lee erschienen ist. Produziert wurde der 114 minütige Film in der Volksrepublik China. Zudem beruht der ergreifende und keineswegs beschönigende Film auf einer wahren Geschichte.

Bowling for Collumbine

CC-by-sa ethify.org & literature

What are the reasons for the United States of America keeping the worldwide record on homicides and violent crimes related to guns? In Michael Moores documentary “Bowling for Columbine”, he tries to find answers to this very question, showing the audience interviews of pathetic gun fanatics and even succeeds stopping K-Mart from selling any more bullets to US citizens.
The name of the documentary originates from the so-called Columbine Massacre, a widely reported school shooting that, took place in April 20th 1999 and the fact that the two shooters, Eric Harris and Dylan Klebold, went bowling before killing 12 students and one teacher, wounding many others.

A Place at the Table: Moral conflicts surrounding hunger in America

CC-by-sa ethify.org & literature

A Place at the Table is a documentary follows the lives of several did Americans as They struggle with food insecurity. The topic of starvation in the United States has been lingering since the late 1950s. However, de amount of people who go hungry or who have food insecurity (ie do not know where Their next meal will come from) has risen each year Drastically, mostly Affecting children, single parents, and the elderly. In 2012, 50 million Americans werewolf food insecure.

Unser täglich Brot

CC-by-sa ethify.org & literature

Der österreichische Dokumentarfilm „Unser täglich Brot“ (2005) handelt von der Massenproduktion von Lebensmitteln. Der Regisseur ,Produzent und Kameramann Nikolaus Geyrhalter zeigt dabei mit klaren und sachlichen Aufnahmen die unverblümte Wahrheit über die Situation in Europa.

Das Besondere an diesem Film ist, dass auf der Tonebene nur mit Geräuschen gearbeitet wird. Es werden keine Interviews durchgeführt oder gesprochene Hintergrundinformationen preisgegeben. Die Bilder des Films sprechen aber auch ohne Ton für sich und somit sind Zusatzinformationen gar nicht notwendig.

Review - Food, Inc

CC-by-sa ethify.org & literature

Es werden keine Tiere gezüchtet, sie werden produziert. Wie behandelt der Mensch andere Lebewesen?

Food, Inc.

CC-by-sa ethify.org & literature

Food, inc. (2008) Robbert Kenner

Food inc. is a documentary of Robert Kenner. This documentary is about our food, and what we know about it.

Since 1950’s there was a big change in the food business. The brothers McDonald came up with a brilliant idea, fast food. They trained each employee to fulfil just one task, over and over again. In this way, they could pay them a low wage. The kitchen became basically a factory. The food was inexpensive and tasted good, that’s what made McDonald’s a great success. McDonalds became the largest purchaser of ground beef in the United States. They wanted their hamburgers to tastes, everywhere, exactly the same. They changed how ground beef is produced. 

Review Capote

CC-by-sa ethify.org & literature

The film Capote is based on the book “In Cold Blood” that Truman Capote wrote in 1966, it’s a novel, which detailed the horrible murder that shocked the little town of Holcomb in Kansas. The murder happened in 1959; the Clutter family was the victims here, a Kansas farmer, his wife and two kids.

You would think what does this have to do with ethics? This was just the beginning for the writer Truman Capote. If the movie Capote would be mentioned it would bring up disturbing ethical questions. This is because to get his book to be such a best seller, he went through a lot of things that would be unethical to anyone with a sense of ethics.

Zusammenfassung Arbeiten

CC-by-sa ethify.org & literature

Arbeiten

Unter Arbeit versteht man heute die Tätigkeiten, die dem Wirtschaftskreislauf dienen. Man erbringt eine Leistung und erhalt dafür euch eine regelmäßige Entlohnung.
Alle Personen im Alter von 15 und älter, die einer Arbeit nachgehen und Personen die im Moment nicht arbeiten, wie Frauen in Mutterschutz, zähen zu den Arbeitstätigen.

Filmzusammenfassung

CC-by-sa ethify.org & literature

Unser Täglich Brot – Filmzusammenfassung

Der Film „Unser täglich Brot“ beschäftigt sich mit der Lebensmittelindustrie in Europa. Er wurde zwischen 2003 und 2005 vom österreichischen Nikolaus Geyrhalter in Europa gedreht. In Österreich kam er am 21. April 2006 in die Kinos.

Der Fluch der Globalisierung - von Massenproduktion bis Gentechnik

CC-by-sa ethify.org & literature

Wirtschaftlich gesehen versteht man unter Globalisierung, eine globale Vernetzung der Märkte und Volkswirtschaften.1 Für die meisten Menschen ist die Globalisierung jedoch nur ein schleichender und vor allem politischer Prozess, der nichts mit ihrer Lebensweise zu tun hat. Denkt man an die ganzjährige Fülle an Obst und Gemüse in unseren heimischen Supermärkten, wird schnell klar, dass dies nur mit Hilfe ferner Länder funktionieren kann. Aber was hat eine spanische Tomate auf meinem Teller mit einem afrikanischen Armutsflüchtling zu tun? Und warum beeinflusst das tägliche Brotangebot die Existenz eines österreichischen Landwirts?

Gekaufte Wahrheit

CC-by-sa ethify.org & literature

Gekaufte Wahrheit – Gentechnik im Magnetfeld des Geldes ist ein deutscher Kino-Dokumentarfilm von Bertram Verhaag aus dem Jahr 2010 über den Einfluss der Wirtschaft auf Wissenschaft und Gentechnikforschung.

Ethify yourself - Anerkennen und Kümmern + Konsum in der heutigen Gesellschaft

CC-by-sa ethify.org & literature

Anerkennen und Kümmern:

Um zu überleben und das Leben lebenswert zu empfinden, benötigt der Mensch Aufmerksamkeit. Ohne Aufmerksamkeit können wir nicht glücklich werden und bereits Herodes war der Ansicht, dass ohne Aufmerksamkeit ein Leben nicht möglich ist. Auch der Glaube, dass Aufmerksamkeit und Anerkennung erst dann eine Rolle spielen, sobald körperliche Grundbedürfnisse gestillt sind, scheint überholt. Im täglichen Leben benutzen wir Aufmerksamkeit, um Anerkennung von anderen zu erhalten. Es entsteht also in gewisser Weise ein Tauschgeschäft, ein Handel. Dabei ist uns Anerkennung so wichtig, dass wir von der Wertschätzung anderer abhängig werden und unsere Gier nach Zuwendung eine immer größer werdende Rolle in unserem Leben einnimmt.

Summary Food, Inc

0-15 minutes
In 1970 therer were a lot of famers that procduced in their own way. Only a small part from the meat buisness was regulated by 4/5 big companies. In time the big companies got more and more influence and possesed more of the market. Because the companies want to sell the same meat in every store the farmes need to produce exactly the same meat.

The brothers mac donald came with a brilliant idea; fastfood. They started with a small drive through were people could get food. After a succesfull time they changed the game and got rid of a a lot of food on the menu and a lot of employers. So they could make the proces faster (fastfood) to let the restaurant work like a factory with a lot of people who do simple mass production jobs.

Nichtwerbung

CC-by-sa ethify.org & rasos

Einen Epica-Award gewannen die «werbefreien» Teleclub-Plakate.  Für Avico Y&R gab es dafür Bronze in der Kategorie «Media». Die Kampagne hebt herovr, dass PayTV bei Teleclub werbefrei ist. Einen ausführlichen Bericht gibt es hier.

   

 Quelle: Advico

Review Bowling for Columbine

CC-by-sa ethify.org & literature

“Bowling for Columbine” is another remarkable documentary directed and written by Michael Moore. The film grossed more than 58 million dollars with a budget of only 4 million. Becoming the highest-grossing documentary in Austria, Australia and United Kingdom. 2004 the record was broken by Moore’s next documentary “Fahrenheit 9/11”, which is now the most successful documentary worldwide.

Über Fashion Victims und Fashion Crimes

CC-by-sa ethify.org & literature

Was unglaublich klingt ist tatsächlich real: Europa. 391 Millionen Jeans – jedes Jahr. 28 Kilo an neue Kleidung pro Person pro Jahr. Diese Zahlen sind nicht fiktiv, sondern zeigen die erschreckende Wahrheit die sich hinter den Türen unserer Kleiderschränke verbirgt. Wir können uns viermal so viel Kleidung leisten wie noch vor 25 Jahren. Nicht weil wir mehr verdienen, sondern auf Grund eines Phänomenen unserer Zeit: den Modediscountern. Einer der bekannteste unter diesen ist PRIMARK. Die irische Modekette eröffnete ihren Flagshipstore im Mai 2007 in London. Über 6000 Quadratmeter voll mit vermeidlichen Schnäppchen, umweltzerstörenden Stoffen, Tränen von Kinderarbeitern und haufenweise gestresster Mitarbeiter.

Rezension zum Buch: "Für die Tonne - Wie wir unsere Lebensmittel verschwenden"

CC-by-sa ethify.org & literature

Welche Fakten führt man zuerst an, wenn man über das Thema Lebensmittelverschwendung spricht? Vielleicht, dass man mit der Menge an verschwendeten Nahrungsmitteln in Europa und den USA alle hungernden Menschen auf dieser Erde dreimal satt machen könnte.1 Oder dass ein Viertel des weltweiten Wasserverbrauchs für den Anbau von Nahrungsmitteln verwendet wird, die später auf dem Müll landen. Möglicherweise auch, dass in Industrieländern etwa die Hälfte aller weltweit produzierten Lebensmittel weggeworfen wird.2

Bescheidenheit für eine neue Ökonomie

Tomas Seldacek

David Orrell

Bescheidenheit für eine neue Ökonomie

 

 

 

Wir brauchen eine härtere Krise, dann wird es besser

Inhalt abgleichen