Ethisches Handeln verstehen und erleben

Wie lässt sich Zufriedenheit messen? Welche Werte sind uns wichtig? Sollen beide Eltern voll arbeiten? Wie geht Kooperation statt Konkurrenz in der Wirtschaft?

Ethify Yourself ist ein Label für einen umsichtigen Lebensstil. Die Ideen dazu sind im Buch aufbereitet, das du auch online lesen oder ergänzen kannst.
Schau dir die Rezepte, die Buchbesprechungen oder die Galerie an. Das Journal hilft dir, dein Ändern auch zu leben.

IKIGAI - the Japanese way of managing your life

CC-by-sa ethify.org & rasos

Ikigai (生き甲斐, pronounced [ikiɡai]) is a Japanese concept meaning "a reason for being". Everyone, according to the Japanese, has an ikigai. Finding it requires a deep and often lengthy search of self. Such a search is regarded as being very important, since it is believed that discovery of one's ikigai brings satisfaction and meaning to life.

The term ikigai is composed of two Japanese words: iki (生き?), referring to life, and kai (甲斐?), which roughly means "the realisation of what one expects and hopes for".

In the culture of Okinawa, ikigai is thought of as "a reason to get up in the morning"; that is, a reason to enjoy life. In a TED Talk, Dan Buettner referenced ikigai as one of the reasons people in the area had such long lives.

Fracking

CC-by-sa ethify.org & Marte

Was ist „Fracking“?
(Hydraulic Fracturing oder „Hydraulisches Brechen“)

Land Grabbing

CC-by-sa ethify.org & Marte

Im Zuge der neoliberalen Globalisierung von Handel und Finanzmärkten sind Investoren weltweit auf der Suche nach gewinnträchtigen Kaufobjekten. Dazu gehören auch die fruchtbaren Ackerbauflächen auf der ganzen Welt. Seit dem Beginn der Ernährungskrise im Jahr 2008 haben internationale Investoren in Entwicklungsländern Millionen Hektaren fruchtbares Ackerland aufgekauft

Monsanto - Mit Gift und Genen

CC-by-sa ethify.org & Marte

Der Dokumentationsfilm mit Gift und Genen gibt einen Einblick die Machenschaften des Saatgutkonzerns Monsanto. Monsanto ist ein 1901 gegründeter  amerikanischer Konzern,  der auf die Herstellung von Pestiziden, chemischen Düngemitteln und herkömmlichen sowie gentechnisch verändertem Saatgut spezialisiert ist.  Er ist weltweiter Marktführer in der Biotechnologie

Von Bürger/inneninitiativen und Freihandelsabkommen

CC-by-sa ethify.org & Dome

Aktuell haben 3,356.375 Millionen Europäer und Europäerinnen die Initiative gegen die Transatlantischen Freihandelsabkommen TTIP und CETA unterschrieben. Die Europäische Initiative (EBI) fordert die Europäische Union und die Mitgliedstaaten dazu auf, die TTIP-Verhandlungen mit den USA zu stoppen, sowie das Umfassende Wirtschafts- und Handelsabkommen (CETA) mit Kanada nicht zu ratifizieren.

Die möglichen Auswirkungen und Folgen die das transatlantische Handels- und Investitionsabkommen hat, nämlich die Handlungshemmnisse zu beseitigen und somit dem „Chlorhühnchen“, „Genmais“ sowie „Gensoja“ freie Fahrt zu bereiten, sind mittlerweile bekannt.

Schwerpunkte

Ethify Vorarlberg ist eine Aktionsplattform, die sich unter anderem mit folgenden Themen beschäftigt:

  • Transnationale Verträge (TTIP, CETA, TISA, etc)
  • Tierschutz
  • Armut (auch im eigenen Land)
  • Ursachen von sozialer Ungleichheit und Ausgrenzung
  • Gesunde Lebensmittel
  • neoliberale Globalisierung
  • sozialer Wandel
  • Partizipation von Menschen

Im Blog werden dazu Beiträge veröffentlicht und im öffentlichen Raum Aktionen, Projekte und Initiativen organisiert.

  

Kampagnen

Unsere Kampagnen seit 2013

Klimakonferenz auch in deiner Nähe

CC-by-sa ethify.org & rasos

Vor dem Klimagipfel in Paris organisieren NGOs in vielen Regionen lokale Klimagipfel. In Workshops und Ausstellungen wird gezeigt, was schon gemacht wird und jede/r schon tut. 

Der Vorarlberger Klimagipfel findet am 20. November 2015 im Festspielhaus in Bregenz statt. Hier entsteht das Programm, Ethify Yourself ist mit zwei Workshops am Vormittag mit dabei.

Der Mediengipfel der Geschmackslosigkeit

CC-by-sa ethify.org & rasos
CC-by-sa ethify.org & rasos

Die Kronen Zeitung veröffentlicht am 28. August 2015 ein Bild des LKWs mit 71 Opfern des Schlepperdramas von Parndorf. Zwar wurde ein Teil der Aufschrift retuschiert, nicht jedoch der Einblick in die halb geöffnete Türe, so dass Leichenteile zu sehen waren (hier nachträglich verpixelt). Die Krone Zeitung erntete dafür heftige Kritik und zahlreiche Beschwerden gingen beim Österreichischen Presserat ein. Die Entscheidung zur Veröffentlichung sei eine gemeinsame Entscheidung der Chefredaktion gewesen, um die Menschen wachzurütteln. Das selbe Foto wurde von der Bild Zeitung übernommen. Das Foto kommt vermutlich aus Polizeikreisen, die Staatsanwalt ermittelt dazu.

Earth Caravan in Dornbirn

CC-by-sa ethify.org & rasos
CC-by-sa ethify.org & rasos
CC-by-sa ethify.org & rasos

Ein Friedensfest bringt Leute zusammen, die sich gegen Gewalt in allen Facetten aussprechen.

Der Earth Caravan tourt durch Europa und machte am 25.7.2015 Halt in Dornbirn. EIn Friedenspfahl wurde im inatura Park vom Friedenskraftwerk Vorarlberg aufgestellt, von diesen "Akupunkturstäben" gibt es in Österreich einige Hundert.

Plastik

Plastikflaschen verschmutzen die Umwelt

Start running, Shell is coming!

CC-by-sa ethify.org & rasos

Wer in Google die Suchbegriffe „Shell“ und „Nachhaltigkeit“ eintippt, wird sehr schnell auf einen entsprechenden Teil der Website des Unternehmens geleitet. Dort heißt es gleich zu Beginn: „ Shell möchte dazu beitragen, den steigenden Bedarf auf wirtschaftlich, ökologisch und sozial verträgliche Weise zu decken.“

Aber passen Nachhaltigkeit und ein Mineralöl- und Erdgasunternehmen wie Shell wirklich zusammen? Und wirkt ihr Versprechen, der Natur gebührenden Respekt zu zollen, nicht gerade lachhaft angesichts der Pläne, in den eisigen Tiefen der Arktis nach Öl zu bohren?

Sommer 2015: Webseiten bewerten | Dilemma App | Summercamps

Sommercamps und Festivals laden ein, gemeinsam Utopien zu entwerfen und zu leben. In diesem Newsletter haben wir einige Tipps zusammengestellt. Doch vorher gibt es eine Auswahl frischer Blogbeiträge und Arbeiten Studierender an der FH Vorarlberg.

 

Blue Bell Ice Cream: A Hazardous Recall

CC-by-sa ethify.org & rasos

A patient enters a hospital in order to seek medical attention and with the overall idea that they will be taken care of. But for three Kansas patients, their hospital stay turned deadly, not because of the illness they were undergoing, but because of the food that was served to them.
After eating Blue Bell Ice Cream the hospital provided to them and others around them, these three patients died from contracting Listeria monocytogenes from the ice cream, an organism which can cause serious and sometimes fatal infections in young children, frail or elderly people, and others with weakened immune systems, causing several illnesses and even death.

How Would You Like To Be Skinned?

CC-by-sa ethify.org & rasos

Every year tens and thousands of animals are being killed just for their hide all of this is just for the fashion world.  It is believed that these animals that are being killed for their hide are not being fairly treated, some has been skinned alive and some has been killed gruesomely. Did you know that to make one fur coat you must kill at least fifty-five wild mink? Or even thirty-five ranched mink, forty sables, eleven lynx, eighteen red foxes, eleven silver foxes, one hundred chinchillas, thirty Rex rabbits, nine beavers, thirty muskrats, fifteen bobcats, twenty-five skunks, fourteen otters, one hundred twenty-five ermines, thirty possums, one hundred squirrels, or twenty-seven raccoons.

Inhalt abgleichen