Die Diktatur des Profits

CC-by-sa ethify.org & dilemma

„Viviane Forrester, die mit Terror der Ökonomie zur internationalen Symbolfigur einer neuen Protestbewegung wurde, zeigt nun, wie in westlichen Demokratien eine ideologische Diktatur entstanden ist, der nicht nur die Politik sondern auch die Ökonomie selbst zum Opfer gefallen ist: es ist die neoliberale Ideologie, die heute die Parteienunterschiede einebnet und nur ein Ziel kennt: den puren Profit.“
- Klappentext „Die Diktatur des Profits“

„Die Diktatur des Profits“ ist Viviane Forresters Fortsetzung zu ihrem Weltbestseller „Terror der Ökonomie“.
Die Autorin ist entsetzt über die Ungleichheit, Armut sowie Arbeitslosigkeit, die der weltweite Kapitalismus mit sich gebracht hat. Sie möchte den Leser zum Widerstand ermutigen. Auch befürchtet sie, dass sich die Zwangsarbeit für Arbeitslose zu einer erneuten Sklaverei im 21. Jahrhundert entwickelt.
Nach ihrer Meinung möchten die reichsten Firmen der Welt nicht die Macht übernehmen, sondern lediglich durch finanzielle Mittel Druck auf die aktuelle Regierung ausüben.
Die Machtübernahme der Firmen sei auf den technischen Fortschritt zurückzuführen. Durch diesen sei es möglich Arbeiter durch Maschinen zu ersetzen. Durch Drohungen Arbeiter zu kündigen, wäre es möglich die Regierungen zu erpressen und damit zu kontrollieren.
Die Autorin ruft dazu auf Widerstand zu leisten.

(Zusammenfassung von: Benjamin D.)

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.