Ethic Banking in Österreich?

Nach einigen Schlüsselerlebnissen in der letzten Jahren versuche ich (manchmal besser, manchmal schlechter), ein Leben zu führen, in dem ich mich wirklich wohlfühle. Da haben so manch kleinere oder auch größere Umstellungen in Richtung Ethik (im Sinne von Ethify yourself, zumindest was ich bisher darüber weiß...) durchaus dazu beigetragen. Letztendlich musste ich auf gar nichts verzichten, was mir wirklich wichtig wäre.
Aber in den letzten Wochen drängt sich eine Frage auf: Wie jeder Mensch hierzulande benötige ich ein Bankkonto. Ohne geht's einfach nicht, zumindest nicht für mich. Nun kann ich zwar nach ethischen Kriterien Geld veranlagen (z.B. Oikokredit, ethische Fonds etc.), aber es gibt in Österreich (im Gegensatz zu Deutschland oder der Schweiz) keine einzige Möglichkeit, ein Girokonto bei einer Bank zu führen, die sich "Ethik" zur Hauptgeschäftsidee macht. Es gibt hierzulande keine Ethikbank. Warum ist das so? Was können wir tun, um eine solche zu gründen/zu unterstützen? Ich habe zwar schon mal was von einer Andersbank (via Sozialmarie etc.) gehört, aber ich habe den Eindruck, da geht nicht wirklich was weiter.

Womöglich gibt es da eine Lösung, von der ich nichts weiß, bin froh um jede Anregung.

PS: Dank an den Initiator dieses Projektes!

Noch keine Bewertungen vorhanden

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.