Wie fair ist bio? Diskussion 27.7.2012 in der poolbar

BIORAMA lädt im Rahmen des Poolbar Festivals im Vorarlberger Feldkirch zu einer spannenden Diskussionsrunde: „Wie fair ist Bio?“ lautet die Frage, die die Gästen am Podium und das Publikum versuchen werden zu beantworten.

Österreich ist ein Bio-Musterland. „Bio muss billiger werden!”, plakatiert der Diskonter Penny. Das kann nur auf Kosten der Produzenten und Biobauern gehen. Auch sonst werfen die Entwicklungen im Bereich Bio und Organic viele Fragen auf: Ist Bio mehr als ein Marktsegment? Wächst die Bio-Bewegung nachhaltig? Ist Bio fair zu Konsumenten, Produzenten, Händlern, Gastronomen? Im Rahmen des Poolbar Festivals diskutieren u.a. Clemens G. Arvay (Autor von „Der große Bioschmäh”), der Biobauer und Wirkungsforscher Simon Vetter (Vetterhof), Roland Alton-Scheidl (Ethify.org) und Thomas Weber (Biorama).

BIORAMA Diskussionsrunde „Wie fair ist Bio?“
Poolbar Festival
27. Juli, Beginn: 19.30 Uhr
Altes Hallenbad im Reichenfeld
Eintritt frei!

poolbar.at

Noch keine Bewertungen vorhanden

Sie haben diesen Artikel bereits mit diesen Tags versehen:

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.