Add new comment

Caruso Carsharing

Caruso Carsharing - Nachhaltige Alternative zum Privatfahrzeug

 

Problem

Im Jahr 2018 war der globale Verkehr für rund 25 Prozent der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich. Dies entspricht etwa 8,26 Milliarden Tonnen CO2. Demnach ist der Transport, hinter der Elektrizitäts- und Wärmegewinnung mit rund 42 Prozent, der zweitgrößte Verursacher dieser energiebedingten CO2-Emissionen.

Unter ebendiesen Verkehrsträgern ist der Straßenverkehr der Klimasünder Nummer Eins. Rund 18 Prozent, etwa 6,09 Milliarden Tonnen, des globalen CO2-Ausstoßes wurden durch Straßenfahrzeuge produziert.

Zahlreiche Organisationen und Initiativen zielen darauf ab diesem Problem entgegenzuwirken. Eine Möglichkeit zur Reduktion der Umweltverschmutzung durch Straßenfahrzeuge, stellt beispielsweise das Carsharing dar.

 

Über Caruso

Caruso Carsharing ein E-Mobilitäts-Angebot in der Region Vorarlberg und stellt eine nachhaltige Alternative zur normalen PKW-Nutzung dar. Die Idee hinter Caruso Carsharing ist einfach – Wie der Name vermuten lässt, sollen Autos mit anderen geteilt werden. Anstatt sich ein eigenes Auto anzuschaffen, wird ein Fahrzeug nur dann ausgeliehen, wenn es gerade benötigt wird. Das entsprechende Fahrzeug-Netzwerk und die Standorte werden dabei stetig erweitert. Die aktuellen Elektroautos sorgen für ein komfortables Fahrerlebnis und umweltfreundlicheren Transport.

Generell bietet dieses Konzept mehrere Vorteile. Die Privatpersonen sparen sich unter anderem Anschaffungskosten und auch die Kosten für die Erhaltung des Fahrzeugs. Bezahlt werden muss lediglich die tatsächliche Nutzung. Zu diesen Vorteilen für einen selbst kommen die ökologischen Vorteile. Carsharing als umweltfreundliche Alternative zum Privatauto sorgt für weniger PKWs auf der Straße und somit für weniger Stau und weniger Abgase. Zusätzlich werden Städte generell von Autos entlastet. Dies bietet eine bessere Lebensqualität für uns alle.

Caruso selbst nennt neun Gründe, die für das Carsharing sprechen:

  1. günstige und transparente Preise
  2. umweltbewusstes Fahren
  3. einfache und bequeme Nutzung
  4. automatische Abrechnung
  5. zentral gelegene Standorte
  6. inklusive Treibstoffkosten
  7. inklusive Versicherungskosten
  8. inklusive Werkstattkosten
  9. inklusive Wartung, Pickerl und Grundreinigung

 

Wie funktioniert Caruso Carsharing

Caruso Carsharing funktioniert sehr einfach. Zuerst erfolgt die Anmeldung bzw. Registration über die eigene Website „carusocarsharing.com“. Innerhalb kürzester Zeit bekommt der Kunde alle relevanten Informationen über eine E-Mail übermittelt. Anschließend kann eine eigene Kundenkarte bei den entsprechenden Infopoints in der Nähe abgeholt werden. Nachdem man dann das gewünschte Fahrzeug über den PC oder über die Caruso-App am Smartphone ausgewählt und gebucht hat, kann man das Auto mit der Kundenkarte oder der App aufsperren und bereits losfahren.

Für die Bezahlung gibt es drei Tarifgruppen. - Flex, Classic und Business. Der Tarif Flex ist dabei für sogenannte „hin-und-wieder“-Fahrer ideal. Die monatliche Grundgebühr entfällt komplett. Der Kunde bezahlt lediglich 3,90 Euro pro Stunde und 0,30 Euro pro Kilometer. Mit dem Tarif Classic gibt es auch einen Tarif, welcher auf die Bedürfnisse von „Vielfahrern“ angepasst ist. Bei einer monatlichen Grundgebühr von 9,90 Euro bezahlt der Kunde 2,20 Euro pro Stunde und 0,30 Euro pro Kilometer. Ist der Kunde gleichzeitig Besitzer einer VMOBIL-Jahreskarte, sinkt die Grundgebühr auf 4,90 Euro monatlich. Für Unternehmen bietet Caruso auf Anfrage einen Business-Tarif an.

 

Fazit

Häufig wird mit einer nachhaltigeren Lebensweise auch der Verzicht auf Komfort assoziiert. Vielen Menschen fällt es wahrscheinlich unter anderem deshalb so schwer auf ihren ökologischen Fußabdruck zu achten. Und das, obwohl viele von ihnen Wissen, dass das in Anbetracht der aktuellen Klimakrise dringend notwendig wäre. Verschiedene Organisationen und Initiativen stellen der Bevölkerung oftmals Angebote zur Verfügung, welche problemlos als echte Alternativen in den Alltag integriert werden könnten. Caruso Carsharing beispielsweise ermöglicht ihren Kunden, mit ihrem Carsharing-Konzept, einen nachhaltigen Transport. Die einfache Inanspruchnahme der Dienstleistung sowie die niedrigen Preise sorgen dabei dafür, dass eine nachhaltigere Lebensweise, nahezu ohne Komfortverzicht, erreicht werden kann.

 

Quellen:
Statista (2020): Verteilung der energiebedingten CO2-Emissionen weltweit nach Sektor im Jahr 2018. Online im Internet: URL: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/167957/umfrage/verteilung-der-co-emissionen-weltweit-nach-bereich/#professional

Statista (2021): Anteil der Verkehrsträger an den weltweiten CO2-Emissionen aus der Verbrennung fossiler Brennstoffe im Jahr 2018. Online im Internet: URL: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/317683/umfrage/verkehrsttraeger-anteil-co2-emissionen-fossile-brennstoffe/

Caruso Carsharing (2013): Die Vorteile von Carsharing – Leihen statt kaufen. Online im Internet: URL: https://www.carusocarsharing.com/news/die-vorteile-von-carsharing-leihen-statt-kaufen/

Caruso Carsharing (2021):  CARUSO Carsharing - Individuelle E-Mobilität für Vorarlberg. Online im Internet: URL: https://www.carusocarsharing.com/

 

Verfasst von: Fabian Verschnig

Tags: 

Plain text

  • No HTML tags allowed.
  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Lines and paragraphs break automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.