Weblogs

Oktober

CC-by-sa ethify.org & saisonkalender

Spitzkohl - Quiche

Zutaten:

- 120 g kalte Butter
- 200 g Mehl
- 1 TL Salz
- 3 EL Wasser
- 400 g Spitzkohl
- 1 EL Butter
- 1 EL Butter
- 1 EL Öl
   Salz und Pfeffer
- 2 Eier
- 1 Becher Frischkäse
- 200 g Schmand
- 100 g geriebener Käse
   Muskat

Zubereitung:

November

CC-by-sa ethify.org & saisonkalender

Carpaccio von Roter Bete mit Feldsalat und Birnen 

Zutaten:

- 50 g Kürbiskerne
- 50 g Zucker
- 2TL Butter
  Öl für die Alufolie
- 200 g Feldsalat
- 2 Birnen
  Butter zum andünsten der Birnen
Für das Dressing
- 2 Schalotten, fein gewürfelt
- 3 EL Balsamico
- 1/2 TL Honig
- 1 TL Senf
   Salz und Pfeffer
- 5 EL Kürbiskernöl

Zubereitung

Dezember

CC-by-sa ethify.org & rasos

Kartoffel - Karotten - Gratin

Zutaten:

- 600 g Kartoffeln
- 600 g Karotten
- 1 Becher Schlagsahne
- 1 Becher Schmand oder Crème Fraiche
- 250 g Käse (Edamer oder Emmentaler), geriebener
- Salz un Pfeffer
- Muskat

Zubereitung:

Wer braucht ein grosses Gewächshaus und Folientunnel in Bregenz

CC-by-sa ethify.org & rasos
CC-by-sa ethify.org & rasos
CC-by-sa ethify.org & rasos

Die Gärtnerei Putzer,  Steinachstraße 2a, 6900 Bregenz hört auf, alles soll verschrottet werden.

Zu haben wäre:

Folientunnel 10 x 20 m  >  EUR 3000
Gewächshaus 10 x 50 m  >  EUR 7000 (ohne Gläser)

Kaufentscheidung müsste bis Samstag 7.12.2013 nach Mittag mitgeteilt werden.

Der Folientunnel wäre ein irres Schnäppchen!!
Wäre schnell und einfach zum abbauen und zwischen lagern.

Das Gewächshaus ist wesentlich aufwendiger in der Demontage aber auch machbar.

Kontakt: helmut.biegger [ ät] vup.at

Elton zockt ohne uns

CC-by-sa ethify.org & rasos

Ich (CYBERYOGI) möchte eine Protestkundgebung gegen eine äußerst unethische, verschwendungs-verherrlichende und menschenfeindliche Gameshow in Gang bringen.

Die Show wird von Pro7 live gesendet und findet schon am 7.Dezember 2013 um 20:15 statt, und zwar in Köln, Studio Köln-Mülheim. Laut Kartenverkauf auf MySpass.de sollen Saalzuschauer dort 17:30-18:00 eintreffen.

Ein Flashmob während der Liveshow (z.B. Stürmung der Bühne mit Schrift unterm T-Shirt und lauten Buhrufen) oder temporäre Blockade des Gebäudeeingangs als Protest gegen den  Verschwendungswahn wäre angebracht.


Worum gehts:
~~~~~~~~~~~~

Nadelfin repariert Kleider mit der Mehrwertschneiderei

CC-by-sa ethify.org & rasos

Den deutlichen Folgen unseres hohen Textilkonsums, die dadurch verursachten Umweltverschmutzungen und den schlechten Arbeitsbedingung in benachteiligten Ländern möchte Sarah mit ihrer Zeit und ihrem Können entgegenwirken.

Sie plaziert sich und ihre Nähmaschine an öffentliche Orte um kaputte Kleidungsstücke zu reparieren.

Für ihre Idee kam sie in die Schlussrunde des Ideenkanals Vorarlberg. Das Ethify Team unterstützt sie mit einem digitalen zu Hause (Homepage, E-Mail, GroupOffice für Adressen, Kalender und Dateien, alles auf Basis fairer Software) sowie grafischer Gestaltung.

Reisanbau ohne Methan ist möglich

Reisfelder werden fast überall auf der Welt während der ganzen Wachstumsperiode geflutet. Dies führt zu anaeroben Reaktionen und produziert das Treibhausgas Methan. Dabei ist es ganz einfach, diesen Effekt zu minimieren: die Felder müssen nicht durchgehend geflutet werden. Das spart Wasser (und Diesel für die Pumpen) und bringt den gleichen Ertrag, sofern die Bauern das Feld nicht austrocknen lassen.

ADMIRING CYCLIST CAMPAIGN

Multifunktionelle Papiertasche: "Einer Tasche ein zweites Leben geben!"

Papiertasche mit 2 Leben

WHY BICYCLE ?

CC-by-sa ethify.org & rasos
CC-by-sa ethify.org & rasos
CC-by-sa ethify.org & rasos

There are many benefits to using a bike as your regular mode of transport, including personal health benefits, social benefits, cost benefits and environmental benefits. We wrote 6 reasons for choose bicycle and and these messages are attached to the back of the bicycle.

REASON #01 YOU CAN SAVE GAS

Bicycles don´t burn gasoline.

 

REASON #02 YOU CAN EXTEND YOUR LIFE

Show your support to cycling campaigns

CC-by-sa ethify.org & velocity
CC-by-sa ethify.org & velocity

There are several different cycling campaigns going on all over the world all the time. Campaign's idea is to make people to cycle instead of using cars or other polluting vehicles. Usually the organizer of the event is a town or city, company, sports team or other public community. The main idea is good and simple, but the problem is how to reach all the people over the target group and advert the campaign through the campaign time. The attendees and the target group members don't use the same routes or even travel at the same time, so it's hard to reach everybody within large area.

 

Bike Hard, be responsive!

 
The Earth Angels initiative of the "Bike Hard!" idea is to create a community of bicycle enthusiasts and give to its community specific attitude. Our bicycle community consider itself as "Outlaws" in society of gas fueled engines and irresponsible CO² emissions.
 
Negative appearance in mass media often results into promotion for response-less CO² emissions. The right question for our approach is: Is it possible to present bicycle driving so negatively, so it appears to be cool?
 

CO2 VILLAIN | CO2 HERO

CC-by-sa ethify.org & velocity
CC-by-sa ethify.org & velocity

With our project would like to point out, that bicycling is much better than driving a car. Here are just a few examples:

  • You don’t get stuck in a traffic jam
  • You are outdoor and get some fresh air
  • You do something for your health
  • You do something for your shape
  • ...

We designed some signs, that can be attached under the saddle of the bike. Our target group are people, who are interested in taking care of the environment and also want to stir the so-called CO2-Villains. For the project it was very important for us, that our target group is able to adjust the signs in an easy way and furthermore in a cheap way.

The Design

BikesSpeakUp bei der VeloCity Konferenz in Wien

CC-by-sa ethify.org & rasos
CC-by-sa ethify.org & rasos
CC-by-sa ethify.org & rasos

Für die Velo-City Konferenz arbeiteten Studierende der FH Vorarlberg im Fach Medienethik an Kampagnen für das Fahrrad. Mit einfachen Mitteln sollen Menschen ihren Untersatz für Kommunkation nutzen.

Die Ergebnisse wurden beim Speed Dating präsentiert und über ein eigenes WLAN ("BikesSpeakUp") zum Download angeboten. Die Do-It-Yourself Sticker, Radsäcke oder Tattoos sind alle CC lizensiert und dürfen von jedem ausgedruckt und verteilt werden.

Die Vorlagen gibt es hier auf ethify.org/blog/velocity

Admiring Cyclist Campaign

Die Idee der Admiring Cyclist Campaign besteht darin, den Menschen das Fahrradfahren schmackhafter zu machen. Zu beginn wurde nach einem Informationsmedium gesucht welches umweltfreundlich, ansprechend und speziell zugleich ist. Somit haben wir uns für eine multifunktionale Tasche aus Naturpaiper entschieden. Auf dieser Tasche sindverschiedene Anhänger aufgezeichnet. Auf den Anhängern steht jeweils in verschiedenen Farben ein Spruch. Die Sprüche sollen auf lustige Art vermitteln das Fahrrad fahren spaß macht und gut ist.

FREE BIKE

In our modern world nothing is for free. Money fills your stomach, money buys education and money defines your social life. What can we do against this world wide domination of money?

Obviously we can't just get rid of all the coins and banknotes, although it is very tempting, but we can get together an think of other ways to exchange services.

This is where FREE BIKE kicks in: It is an initiative to give old and forgotten bicycles a new use.

 

CO2 NEGATIV – Die Straße als Leinwand

CO2 NEGATIV ist eine Guerilla-Kampagne, die alle Verkehrsteilnehmer auf das Fahrrad als Alternative zu motorisierten Verkehrsmitteln aufmerksam machen soll.

The traffic sign campaign

Die "traffic sign campaign" befasst sich mit dem allgegenwertigen Problemen, die von Kraftfahrzeugen verursacht werden und wie sich diese auf die Umwelt/Mitmenschen auswirken. Insbesondere die CO²-Emission stellt ein enormes Problem für uns alle dar. Um einen nachhaltigen Gedanken  in den Köpfen der Menschen zu pflanzen, hat die Kampagne das Hauptaugenmerk auf den Vergleich von Fahrrad und Kraftfahrzeugen gerichtet.

Der "Radsack" - Die Message an Autofahrer

Der “Radsack” ist eine Kampagne, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Autofahrer auf Ihre CO2 Ausstoße aufmerksam zu machen und gleichzeitig dem Fahrradfahrer eine praktische Tragehilfe bietet. Der Radsack ist eine kurze und witzige Botschaft an den Autofahrer um nachhaltiger zu leben.
 
Mit 0 CO2 zum einkaufen und wieviel verbreitest du?

Cars kill 4000 daily

1,24 million people are killed every year worldwide in traffic accidents. That's more than in all wars together.

Click on image to view hi-resoultion PDF or download below. Print and post it, preferably large scale, so that you can count the coffins.

Project Codename: BURST

Most people in our generation have the same addiciton: driving cars. It is something that we do without thinking; a habit that it seems we cannot control. We don't care about the consequences, even though most of us are aware of the damages that car emissions have on our environment. 

I BIKE TO.....

Helping the planet, living in a better world, we are all responsible for making this happen.
We may think we can't do a lot for this to happen, but we can all do our part.

Using a bycicle as your ride its a way of helping the planet and helping you. With this proyect what we are looking for is to invite more people to join the cycling community. And who better to invite the people to join the cycling community than the people who already use bikes.

Wir stoppen dann mal wieder

Wie komme ich nach Hause, wenn der letzte Bus schon weg ist?

Wie finde ich Leute, die auf meinen Strecken (Arbeit, Sport, Ausgehen) mitfahren wollen?

Wer kann mir etwas mitnehmen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten mobil zu sein - gemeinsam geht´s meist einfacher. Ein Konsortium erforscht neue Mobilitätslösungen, um nachhaltig voran zu kommen.

Inhalt abgleichen