Weblogs

Was man für Geld nicht kaufen kann - Die moralischen Grenzen des Marktes (Michael J. Sandel)

CC-by-sa ethify.org & dilemma

Michael J. Sandel geht in seinem Buch der Frage „Was man für Geld nicht kaufen kann“ auf den Grund. Die Originalausgabe erschien 2012 unter dem Titel „What Money Can’t Buy“ bei Farrar, Straus und Giroux, New York. Sandel bekräftigt in seinem Buch seinen Standpunkt, dass wir heutzutage nicht alles für Geld kaufen sollten. Es soll eine Warnung sein, damit es in Zukunft noch Dinge gibt, die man nicht kaufen kann.

Ethics in Modern Management, Gerald J. Williams

Advertising

There is nothing wrong about the advertising itself, but there are often cases, when advertising turned to persuasion.In these cases people either buy things they do not need or they buy things thinking they are good for their health, but it is not true indeed (like claims about yoghurts being extremely healthy).
There is also tobacco industry making billiards with advertising sophistication of smoking and showing young people how cool it is if you smoke or perfumes manufacturers, who use sexual appeal in their ads to draw more attention to their products.
We are all humans and we do react to such ads, we do want to be healthy, sophisticated and pretty and many manufacturers make use of it!

Transition - Der Film

CC-by-sa ethify.org & rasos

Die Transition Bewegung startetet in Großbritannien und hat zahlreiche Regionen auf der ganzen Welt umfasst. Rob Hopkins gestaltete dazu ein wunderbares Handbuch (PDF leider ohne Abbildungen hier verfügbar - das Buch ist leider vergriffen), mit Anleitungen zur Erlangung von Resilienz: also der Fähigkeit einer Region, sich selbst versorgen zu können und unabhängig von Energieimporten zu werden.

Facebook Graph Search

CC-by-sa ethify.org & snowden

Was die neue Suchfunktion genau bedeutet

Facebook präsentiert den "Social Graph" als erleichterte Suchfunktion, mit der noch genauer nach Freunden mit denselben Interessen, Restaurants oder Photos gesucht werden kann. Eine Bereicherung für jedes User-Leben. Aber was ist er denn genau, dieser Graph Search?

Der Gläserne Mensch

CC-by-sa ethify.org & snowden
CC-by-sa ethify.org & snowden
CC-by-sa ethify.org & snowden

Ich sehe, was du nicht siehst…

Fair TOS - Eine einfache Übersetzung der Nutzungsbedingungen

CC-by-sa ethify.org & rasos

Wer von uns kennt das nicht, ein neues soziales Netzwerk ist entdeckt und man meldet sich kurzerhand an. „Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen“ Ist der erste Klick in die Welt jeden sozialen Netzwerkes. Aber haben wir auch nur die geringste Ahnung, was wir mit diesem Häkchen alles akzeptieren?

Nein! Kaum einer hat jemals eine gesamte Nutzungsbedingung durchgelesen. Dieses Problem haben wir uns als Ausgangssituation für das Projekt „Fair TOS“ im Rahmen der Lehrveranstaltung Social Media an der Fachhochschule Vorarlberg genommen.

FACE IT – WE ARE WATCHING YOU

CC-by-sa ethify.org & snowden

Das Leben hat mehr Funktionen als Social Media

Was für eine Rolle spielen soziale Medien in unserem Leben wirklich? Warum verbringen wir heutzutage so viel Zeit damit, uns möglichst perfekt auf Facebook, Twitter & Co. zu präsentieren? Ist dieser Wandel bedenklich oder sind die Medien ständig einem Wandel unterzogen?

Probier amol einmal pro Woche eine 250km lange Autofahrt.

CC-by-sa ethify.org & probieramol

Wie hängt der Fleischkonsum mit einer Autofahrt zusammen? Warum fahren wir analog gesehen einmal in der Woche nach München?
Im Jahr 2007 schrieb der Spiegel in einem Internetartikel: „Die Produktion von einem Kilogramm Rindfleisch belastet das Klima so stark wie 250 Kilometer Autofahrt.“1 Der durchschnittliche Deutsche verspeist pro Woche ca. 1000g Fleisch. Analog gesehen legen wir folglich alle sieben Tage eine Strecke von 250 km (vergleichbar mit der Strecke Dornbirn - München) mit dem Auto zurück. Das entspricht 40 Kilogramm CO2. Doch was können wir dagegen tun?

TINFOILPHONE.

CC-by-sa ethify.org & snowden

TINFOILPHONE.

-Schütze deine privatsphäre.-

 

Welchem Smartphone können wir nach den Enthüllungen von Snowden noch vertrauen? Gerade Standard-Androidgeräte werden von dem bekannten Suchanbieter dominiert, welcher nicht gerade bekannt ist für seinen loyalen Umgang mit Userdaten. Um auch Laien die Möglichkeit zu bieten ihre Privatsphäre zu bewahren bemüht sich das Projekt TINFOILPHONE um Aufklärung zu schaffen.

 

"Gommar Usse" - Jetzt rezeptfrei und kostenlos im ganzen Ländle erhältlich!

CC-by-sa ethify.org & probieramol

Im Rahmen der Kampagne „Probier amol!“ stellen Vorarlberger erneut fest, dass nicht alles, was schmeckt, ungesund ist. Durch bewussten Lebensstil, Spaß und Freude wird den neu-modernen Krankheitsbildern, welche sich oft von Stress ableiten lassen, ein Ende gesetzt, ohne dabei Pillen aller Farben schlucken zu müssen. Aus Überlegungen zum Thema Gesundheit sowie Nachhaltigkeit entstand daraus das Konzept für das neue „Gomma Usse“ App, welches Bewegung, Wandern und Sport zum Spaß werden lässt und dies auf einer „Grünen Linie“ der Freizeitplanung möglich macht.

CO2-Emission im Lebensmittelbereich

CC-by-sa ethify.org & probieramol

Projekt „Probier amol“
Kampagne für Umweltbewusste Ernährung und Mobilität

Wissen Sie wie viel Kilogramm CO2 Sie mit einem Kauf von einem Kilogramm Tomaten im Winter verschulden.

Seit der Globalisierung erwarten wir unsere Lieblingsprodukte das ganze Jahr im Supermarkt zu finden. Der enorme Importhandel hinterlässt jedoch einen gravierenden CO2-Fußabdruck auf unserem Planeten. Durch regionale, saisonale und fleischreduzierte Ernährung kann jeder einzelne zur Reduktion des CO2 – Ausstoßes beitragen.

Januar

CC-by-sa ethify.org & rasos

Weißkohl mit Äpfeln und Curry

Zutaten:

- 1 mittelgroße Zwiebel
- 4 EL Pflanzenöl 
- 2 - 3 TL Currypulver, evtl. auch mehr
- 1 kleiner Weißkohl
- 1/4 l herber Apfel-Cidre
- Salz, frisch gemahlener Pfeffer
- 2 große Äpfel (Boskop oder eine andere säuerliche Sorte)
- 1 dicker Schnitz Butter

Zubereitung:

Februar

CC-by-sa ethify.org & saisonkalender

Feldsalat mit Apfel-Kartoffel-Dressing

Zutaten:

- 2 große Kartoffeln
- 1/8 heiße Brühe
- 2 EL Balsamico, weiß
- 4 EL Öl
- 1 kleine Zweibel
- 1 kleiner Apfel
- 1 TL Senf
   Pfeffer
- 1 Bund Schnittlauch
- 250 g Feldsalat
   Zucker
   Croutons

Zubereitung:

März

CC-by-sa ethify.org & marcello

Überbackener Chicorée

Zutaten:

- 4 Chicorée
- 8 Pellkartoffeln
- 2 EL Butter
- 2 EL Mehl
- 1 l Milch
  Salz und Pfeffer
- 1 TL Senf
- 1 EL Crème Fraiche
- 100 g Käse (Emmentaler)

Zubereitung:

April

CC-by-sa ethify.org & saisonkalender

Rhabarber-Spinat Fladen

Zutaten:

Für den Hefeteig
- 1/2 Würfel Hefe
- 150 ml lauwarmes Wasser
- 225 g Weizenmehl
- 1/2 TL Meersalz
- 3 EL Olivenöl
Für den Belag
- 4 kleine rote Zwiebeln
- 250 g Rhabarber
- 1 TL Zucker
- 250 g junger Spinat
- 1 EL Olivemöl
- Muskat, Zimt, Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Mai

CC-by-sa ethify.org & saisonkalender

Rucola - Spargel Suppe

Zutaten:

- 2 Bund Rucola 
- 300 g grüner
- 150 g Schmand
- 1 Zwiebel
- 1 Zehe Knoblauch
- 1,2 l Gemüsebrühe
- 50 ml Weißwein
- 500 g Kartoffeln

Zubereitung:

Zwiebel und Knofi hacken, kurz andünsten. Gewürfelte Kartoffeln dazugeben, kurz mitdünsten, mit der Brühe angießen. Wenn die Kartoffeln gar sind, Schmand und Rucolablätter zugeben, Suppe durchmixen. Weißwein zugeben, Spargel in dünnen Scheiben zugeben und bissfest ziehen lassen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat abschmecken.

Juni

CC-by-sa ethify.org & saisonkalender

Erdbeer-Tiramisu

Zutaten:

- 500 g Erdbeeren
- 100 g Löffelbiskuits
- 250 g Mascarpone
- 50 g Zucker
- 300 ml Sahne

Zubereitung:

Juli

CC-by-sa ethify.org & saisonkalender

Zucchini - Tomate - Feta - Knoblauch - Päckchen zum Grillen

Zutaten:

- 1 große Zucchini
- 4 große Tomaten
- 2 Pck. Feta-Käse
- 4 Knoblauchzehen
  Olivenöl
  Pfeffer und Salz
  Basilikum

Zubereitung:

August

CC-by-sa ethify.org & saisonkalender

Kohlrabi - Kartoffel - Bohnen - Topf mit Ziegenfrischkäse

Zutaten:

- 2 große Kartoffeln
- 1 großer Kohlrabi
- 1 Handvoll grüne Bohnen
- 2 EL Ziegenfrischkäse
- 500 ml Gemüsebrühe

Zubereitung:

Die Kartoffeln un dden Kohlrabi in etwa gleich große Würfel schneiden. In der Brühe weich kochen. Kurz, bevor das Gemüse gar ist, die grünen Bohnen dazugeben und den Ziegenkäse einrühren.

September

CC-by-sa ethify.org & saisonkalender

Kürbis - Frites

Zutaten:

- 1kg Kürbisfleisch (von der mehligen Sorte)
- 150 ml Milch, oder Sahne
- 100 g Weizenmehl
- 1/2 TL Salz
  Pfeffer
- 1 Zehe Knoblauch 
- 1 EL Schnittlauch
- 1 Liter Olivenöl zum frittieren

Zubereitung:

Oktober

CC-by-sa ethify.org & saisonkalender

Spitzkohl - Quiche

Zutaten:

- 120 g kalte Butter
- 200 g Mehl
- 1 TL Salz
- 3 EL Wasser
- 400 g Spitzkohl
- 1 EL Butter
- 1 EL Butter
- 1 EL Öl
   Salz und Pfeffer
- 2 Eier
- 1 Becher Frischkäse
- 200 g Schmand
- 100 g geriebener Käse
   Muskat

Zubereitung:

Inhalt abgleichen