Review: Hope For All - Unsere Nahrung Unsere Hoffnung

CC-by-sa ethify.org & human

Hope For All
Unsere Nahrung - Unsere Hoffnung

In "Hope For All" zeigt die niederösterreiche Filmemacherin Nina Messinger in drei Abschnitten zuerst die positiven Auswirkungen einer veganen Ernährung auf den menschlichen Körper und die Gesundheit, dann den gravierenden ökologischen Einfluss des ständig wachsenden Fleischkonsums auf die Umwelt und zum Schluss die grausame Gegenwart der Fleischindustrie, ihrer Tierhaltung und den Schlachthöfen.

Tags: 

Mikroplastik in den Weltmeeren

CC-by-sa ethify.org & human

Eines der größten ökologischen Probleme und Herausforderungen des 21. Jahrhunderts stellt die Verschmutzung der Ozeane durch Plastik Abfall dar. Der Müll verursacht nicht nur den Tod von etlichen Meereslebewesen wie Meeressäugern, Schildkröten und Fischen sondern gelangt in Form von Mikroplastik auch sehr einfach in die menschliche Nahrungskette. Zwischen siebzig und achzig Prozent des Kunststoffs in den Meeren kommen

Tags: 

DIY Hochbeete

Hochbeete

Hochbeete bauen ist gar nicht mal so schwer, wie man auf den ersten Blick vermutet. Mit ein paar Tipps & Tricks geht das nicht nur schnell, sondern auch günstig. Denn das eigene Gemüse und Obst schmeckt immer besser, macht stolz, ist umweltschonend und macht euch zufrieden.

Für ein Hochbeet benötigt ihr:
• 2-3 (je nach gewünschter Höhe) „Stecksysteme Hochbeet“ (Baumarkt)
• Holzschutz Lasur
• Pinsel
• Handtacker (Baumarkt)
• Leim und/oder Flachverbinder und Schrauben Metall
• 1 Abdeckplane für die Innenwände

Tags: 

Nur weil etwas nicht funktioniert, ist es noch lange nicht kaputt

CC-by-sa ethify.org & human

Das Reparieren und Warten von gekauften Gegenständen müssen wieder in die Köpfe der Menschen gelangen. Viel zu teuer sind die Reparaturen der Hersteller im Vergleich zu einer Neuanschaffung des Produkts, dabei sind die Mängel oft sehr gering und könnten meistens von jedem selbst behoben werden – das Wissen dazu ging anscheinend in der letzten Generation verloren.

Tags: 

klimartikulieren

CC-by-sa ethify.org & literature

Strategien zur Kommunikation "auf Stammtisch-Niveau" und wie man*frau die Kommunikation ausserhalb der eigenen Klimawandel-Blase bewältigen kann wurde von der österreichischen Initiative klimartikulieren herausgebracht, ein Projekt des Klimabündnis Österreich.  

In Kürze: Fünf Minuten zuhören und dann einladen, über einen Aspekt gemeinsam nachzudenken. Die Broschüre listet übliche Totschlagargumente auf und liefert Fakten für die Diskussion.

Tags: 

Fridays for Future

Auch Schüler*innen können nicht plötzlich ausbrechen aus dem System. Aber sie spüren, dass wir mit unserem Wachstumswahn bald mit voller Geschwindigkeit an die Wand fahren. Und zwar nicht nur das Klima, auch die Psyche, das sehen sie bei ihren Eltern, die immer öfter in den Burnout rutschen.

Der Ausweg ist rasch skizziert: weniger herumjetten und fahren, mit dem zufrieden sein was man hat, weniger Fleisch essen, mehr Zeit mit Nachbarn und Freunden verbringen, reparieren statt wegwerfen.

Tags: 

Wie viel ist eine Tonne CO2?

Um das 2 Grad Ziel zu erreichen sollen wir im Jahr nicht mehr als 1 Tonne CO2 verbrauchen. Um eine Vorstellung zu bekommen, wie viel das ist hier einige Zahlen und Vergleiche.

Das Volumen einer Tonne CO2 beträgt ca. 500 m3. Unser Jahreskontingent entspricht etwa dem Volumen eines Einfamilienhauses (Würfel mit 8m Kantenlänge).

An einem Tag stehen uns etwa 1,5 m3 zu. Das ist etwa das Volumen eines großen Geschirrkastens.

Tags: 

Seiten

Ethify RSS abonnieren